E-Commerce

Social Media hat im E-Commerce so gut wie keinen Nutzen

Der Großteil der E-Commerce-Händler verwendet Social Media. Doch der Traffic, der darüber auf die Verkaufsseiten kommt, ist erschreckend gering.

© apops - Fotolia.com

© apops - Fotolia.com

Viele Einzelhändler nutzen unterschiedliche Social Media Kanäle, um ihre Produkte zu vermarkten und ihre Brand zu stärken. 94 Prozent der US-Onlinehändler hatten im Q1 2014 eine eigene Facebook-Seite, 81 Prozent einen Like- und Share-Button auf ihrer Produktseite und rund 80 Prozent einen Pinterest- und Twitter-Button auf ihrer Seite integriert. Doch schön und gut, dass die sozialen Netzwerke bei den Händler so viel Verwendung finden – richtigen Erfolg haben sie damit nicht.

Anzeige:

Unbenannt

Die neueste Studie von „the e-tailing-group“ besagt, dass lediglich ein Prozent des Traffics auf E-Commerce-Seiten den sozialen Netzwerken zuzuordnen ist. Außerdem sei der Traffic, der über diese Kanäle generiert wird, auch nicht geeignet, um Produkte zu verkaufen. 43 Prozent der Omnichannel-Retailer sagten aus, dass weniger als ein Prozent des Traffics zu Verkäufen führt.

Unbenannt

SEO statt Social Media

Neben den sozialen Kanälen würde für die E-Commerce-Händler nur noch Display Advertising weniger zu Bestellungen beitragen. Ein vernünftiges SEO nützt den Retailern am meisten, da der Großteil der Verkäufe dem organischen Traffic zuzuordnen ist.

Unbenannt

Was sind eure Erfahrungen mit Social Media im E-Commerce? Bringen euch die sozialen Kanäle ebenfalls so wenig Verkäufe ein?

Quelle: emarketer.com

Über Heiko Sellin

Heiko Sellin

Heiko Sellin hat an der Hochschule Mittweida seinen Bachelor in Sportjournalistik und -management absolviert. Bevor er zu OnlineMarketing.de gestoßen ist, war er für das Hamburger Abendblatt als freier Mitarbeiter tätig und hospitierte beim NDR-Fernsehen und Sport1.

2 Gedanken zu „Social Media hat im E-Commerce so gut wie keinen Nutzen

  1. Martin Krüger

    Aber das ist im Grunde doch nicht neu. Wer mit Social Media verkaufen will, wird damit keinen Erfolg haben. Social Media dient zur Steigerung der Bekanntheit und zur Kundenbindung (Identifikation mit dem Unternehmen).

    Antworten
  2. Udo Butschinek

    Mehr Traffic ist ja eigentlich nur zu erwarten, wenn die Inhalte der E-Commerce Seiten auch relevant sind und gerne geteilt werden. Das ist aber bei gefühlten 99% der E-Commerce Seiten nicht der Fall.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *