SEO - Suchmaschinenoptimierung

CTR-Studie: 71,33 Prozent der User klicken auf der ersten Seite der SERPs

Googles organische Suchergebnisse – wie viel ist ein hohes Ranking wert? Eine Studie misst die CTR auf Desktop und Mobile nach Position.

© tashatuvango - Fotolia.com

© tashatuvango - Fotolia.com

Der Traum eines jeden Website-Betreibers ist ein hohes Ranking in den organischen Suchergebnissen bei Google. Doch wie hoch ist der Einfluss des Rankings auf den Klick der User? Eine aktuelle Studie von Advanced Website Ranking widmet sich diesem Thema nun umfassend und untersucht, wie sehr die CTR vom Ranking in den SERPs abhängt.

Die Studie

Philip Petrescu, CEO und Co-Founder von Caphyon, stellte die Studie detailliert auf Moz vor – dort finden sich auch genauere Angaben zur Methodologie. Als Grundlage dienten Daten von Suchanfragen bei Google im Mai, Juni und Juli. 465.000 Keywords und 5.000 Websites wurden mithilfe des Google Webmaster Tools ausgewertet. Wir schauen uns im Folgenden die Ergebnisse aufgeschlüsselt nach Mobile und Desktop an, die im Juli international zusammengekommen sind.

Anzeige:

Die Ergebnisse

 

CTR nach Gerätetyp und Position in den SERPs:

 

Position 1 2 3 4 5 6-10 2. Seite 3. Seite
Desktop 31,24 14,04 9,85 6,97 5,5 3,73 3,99 1,6
Mobile 30,01 14,37 9,97 7,13 5,45 3,98 5,04 4,1

 

In der Grafik sieht man die leichte Differenz der Graphen:

CTR Studie: Desktop-Mobile international, Juli 2014Laut der Studie führte eine Listung in den organischen Suchergebnissen auf dem ersten Platz bei Google in knapp einem Drittel der Suchanfragen zu einem Klick. Die Bereiche Mobile und Desktop unterscheiden sich hier nur leicht voneinander. Rund 14 Prozent der Klicks fielen auf den zweiten Platz und knapp 10 Prozent auf den dritten. Insgesamt wurden die User via Desktop bei den zehn Suchergebnissen auf der ersten Seite in 71,33 Prozent der Fälle fündig – 67,6 Prozent allein bei den ersten fünf. Die zweite und dritte Seite konnten zusammengenommen lediglich eine CTR von 5,59 Prozent aufweisen.

Bei Mobile-Nutzern kommt die erste Seite auf 70,91 Prozent der Klicks. Bei den Seiten zwei und drei ergibt sich zusammengerechnet eine CTR von 9,14 Prozent. Die niedrigeren Rankings weisen Abweichungen im Vergleich zu Desktop-Zugriffen auf. Besonders die dritte Seite zeigt eine höhere CTR – Mobile-User sind also überraschenderweise eher geneigt, weiter hinten zu suchen und mehr zu scrollen. 66,93 Prozent der Anfragen gehen jedoch an die ersten fünf Ergebnisse.

Graham Charlton, Chefredakteur von Econsultancy, ist der Meinung, dass die Dominanz des hohen Rankings auf die CTR aufgrund von der Präsenz von Googles Alternativangeboten ein wenig geschrumpft zu sein scheint. Auch die Ads bekommen mittlerweile ein größeres Stück vom Kuchen ab.

Die in der Statistik prozentual nicht aufgeführten Klicks fielen entweder auf Werbeanzeigen, oder die User verfeinerten ihre Suche nochmals beziehungsweise wurden bereits ohne Klick fündig. Interessierte finden hier die vollständige Studie von Advanced Web Ranking. Das Unternehmen bietet auch ein Tool an, mit dem noch mehr Aufschlüsselungen möglich sind. So kann beispielsweise nach Search Intent, mit beziehungsweise ohne Ads oder nach Long Tail Keywords sortiert werden.

Überraschen euch die Ergebnisse? Wie erklärt ihr euch die höhere CTR auf den niedrigeren Plätzen bei mobilen Geräten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *