Social

Am Thema vorbei: Ein Grund für wenig Feedback auf Facebook

Kreative Posts und tolle Strategie für Facebook überlegt aber kein Feedback der Fans erhalten? Ihr könntet das Thema verfehlt haben!

16% der Posts landen durchschnittlich im News Feed

16% der Posts landen durchschnittlich im News Feed

Wer sich auf  Facebook über wenig Feedback des Fans beklagt rückt möglicherweise zu stark vom Thema ab.

Anzeige:

Laut Facebook erscheinen gerade mal durchschnittlich 16% der Posts der Seiten wie auch Privatpersonen im News Feed.

Im News Feed wird nach Relevanz differenziert: Während geteilte Links, Bilder, Videos und Status Updates mit stärkerer inhaltlicher Relevanz mit über 16% voraussichtlich zu sehen sind, erscheinen automatisch generierte Posts wie gelesene Artikel, neue Freundschaften und durch Dritte generierte Einträge auf der Pinnwand seltener.

Beachtet man, dass genervte News Feed-Leser interessierter werden und mehr Feedback auf relevante Posts geben ist diese Einstellung vorteilhaft. Das Unterscheiden nach Relevanz im News Feed räumt so mehr Platz für Posts die den User wirklich interessieren frei.

Vergleichbar mit qualitativem Linkbuilding, wird ein Rahmen abgesteckt der nicht fest auf dem Thema der Webseite beharrt, sondern auch auf Umgebungsinformationen abgestimmt wird. Dieses Vorgehen ist gerade in der Posting-Kultur der eigenen Strategie auf Facebook zu adaptieren.

Der sich momentan in Vorbereitung befindende “Reach Generator” des Hauses Facebook, der Marketern zukünftig mehr Reichweite in der Facebook Ads Sidebar, im mobilen News Feed und sogar auf der Logout-Seite ermöglichen soll, stellt eine neue überaus sinnvolle Maßname dar.

Quelle: Techcrunch

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>