Social Media Marketing

2,7 Millionen Views an nur einem Tag: So gelingt Samsung ein weihnachtlicher Viralhit

Der Clip beweist, dass mit dem richtigen Influencer an der Seite und einer gehörigen Portion Kreativität ein Viralhit geschaffen werden kann, der seinesgleichen sucht.

Screenshot aus dem YouTube Clip © Casey Neistat | Samsung

Wenn es keine Drohne am Markt gibt, die Menschen hinter sich herziehen kann, dann baut man sich einfach eine und macht das Video dazu zum weltweiten Viralhit. Wie das funktioniert? Man nehme den weltbesten Influencer Casey Neistat, füge Samsung hinzu und produziere ein packendes YouTube-Video, das innerhalb von 24 Stunden mehr als 2,7 Millionen Views generiert. Ein winterlicher, drohnenbasierter Snowboard-Viralhit und Augenschmaus in einem.

Snowboarden mit einer Drohne

Bereits in diesem Frühjahr machte Casey Neistat von sich reden, als er sich Snowboard fahrend von einem Jeep durch New York City ziehen ließ und von der NYPD angehalten wurde – die hat ihn allerdings weitermachen lassen. Das Video ging binnen kürzester Zeit viral und hat zum jetzigen Zeitpunkt mehr als 15,6 Millionen Views.

Haben in der Vergangenheit schon Brands wie Nike, 20th Century Fox, Emirates oder Mercedes-Benz mit einem der erfolgreichsten Influencer der Welt zusammengearbeitet, reiht sich nun auch Samsung mit ein. Im Video „Human Flying Drone“ lässt der als Weihnachtsmann verkleidete Neistat sich von einer Drohne auf dem Snowboard durch den Schnee ziehen. Das Besondere daran: Die Drohne ist die erste ihrer Art, die so viel Kraft erzeugt, dass sie Menschen hinter sich herziehen kann. Auch die Stunts sind alle echt – und somit nicht zur Nachahmung empfohlen.

Das Video ist kein klassisches Werbevideo, erzeugt aufgrund der Aufmachung aber jede Menge Aufmerksamkeit von der wohl alle Beteiligten profitieren dürften. Der vier Minuten lange Clip wurde am 20.12., also vor einem Tag, auf YouTube veröffentlicht und kann derzeit bereits mehr als 2,7 Millionen Views verzeichnen. Auch die Musikauswahl dürfte Freunde des Wu Tang Clan und ODB im höchsten Maße erfreuen.

Influencer bevor es Influencer gab

Casey Neistat ist einer der größten und reichsten YouTuber weltweit. Schon bevor an die Plattform überhaupt gedacht werden konnte, veröffentlichte er Videos, die international Schlagzeilen machten und schon im Jahre 2003 Millionen Views generierten. Den endgültigen Durchbruch schaffte er mit seinem Video Bike Lanes, in dem er demonstriert, wie gefährlich das Fahren für Radfahrer in New York selbst auf Radwegen ist. Das Video hat auf YouTube derzeit 18 Millionen Views.

Neistat hat die Funktionsweise viralen Contents seit Beginn der 2000er verinnerlicht, ist mit YouTube groß geworden und für Werbetreibende eine Erfolgsgarantie. Sein Rezept: Authentizität und Kreativität. Er dreht Videos nach seinem Gusto, lässt sich auch von großen Brands nicht in die Kampagnen reinreden und wird so zu einem begehrten Partner.

CNN kauft Neistats App Beme für 25 Mio Dollar

Nachdem er es zum YouTube Celebrity gebracht hat, bringt er mit Beme eine eigene App heraus, mit der man kurze Clips drehen kann. Der Clou: Die Aufnahme funktioniert nur, wenn das Smartphone irgendwo angelehnt ist. So sollen die User Einblicke in ihr echtes Leben geben. Zwar wurde Beme nie so populär wie andere Netzwerke, doch inklusive des gesamten Teams jüngst für 25 Millionen Dollar von CNN gekauft. Was Neistat anfasst, wird zu Gold.

Das hat sich wohl auch Samsung gedacht und ihn für das Video verpflichtet. Das Video zeigt, dass Brands durchaus Viralhits schaffen können, wenn sie auf die richtigen Instrumente setzen. Neistat dürfte jedoch kein günstiger Einkauf gewesen sein. Für eine international erfolgreiche Marke wie Samsung allerdings zu verkraften. Insbesondere nach den vielen Negativschlagzeilen rund um das Galaxy Note 7 hat Samsung sich ein wenig positive PR verdient. Bleibt zu hoffen, dass die Drohne nicht mit den gleichen Akkus ausgestattet ist.

Über Tina Bauer

Tina Bauer

Studierte Sozialwissenschaftlerin mit Hang zu Online und Marketing. Seit 2014 als Redakteurin & Content Managerin bei OnlineMarketing.de.

2 Gedanken zu „2,7 Millionen Views an nur einem Tag: So gelingt Samsung ein weihnachtlicher Viralhit

  1. Marcel

    Guter Artikel!
    Kleine Korrektur: Er hat sich letztes Jahr nicht von dem NYPD ziehen lassen. Sein Team ist nur mit einem Jeep durch NewYork gefahren und wurde dabei von der Polizei angehalten. Das NYPD fand die Aktion geil und hat sie weitermachen lassen. ;)

    Antworten
    1. Tina BauerTina Bauer Artikelautor

      Hi Marcel,

      Top! Danke für den Hinweis, habs direkt geändert!

      Frohe Weihnachten,

      Tina

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.