Marketing Strategie

Neuer medienübergreifender Werbemarktplatz tenego

Werbemarktplätze, die verschiedene Mediengattungen anbieten, liegen im Trend. Nach Crossvertise startet nun auch tenego.

Startseite von tenego.

Nachdem Crossvertise im Januar an den Start ging, folgt nun aus Köln ein weiterer mediengattungenübergreifender Werbemarktplatz namens tenego.

Nach dem Prinzip eines Online-Shops können User die passende Werbekampagne suchen und buchen. Suchmasken ermöglichen hier eine Filterung der Angebote nach Budget, Zielgruppe, Medium, Kampagnenzeitraum oder Region und geben Unternehmen die Chance auf der Plattform zu stöbern und sich zu informieren ohne, dass Kosten oder Buchungsdruck entsteht. Ist die passende Kampagne gefunden, kann direkt online gebucht werden, ansonsten greift das Team der MEX Medienagentur auf Wunsch beratend ein und lässt individuelle Angebote erstellen. Seit dem 12. März nutzen bereits Unternehmen wie beispielsweise die VIACOM das Portal, um die TV Werbeangebote der Sender VIVA und Comedy Central zu vertreiben. Ebenfalls bei tenego. zu finden, sind die CAG für nationale Kinowerbung oder der Vermarkter von Edgar Freecards, sowie regionale TV Sender und Eventvermarkter.

Gegründet wurde tenego. von den beiden Marketingexperten Zohra Danish und Michael Feien. Ihre Vermutung, dass der Bedarf nach einer solchen unabhängigen Plattform gegeben ist, scheint sich nach nur kurzer Zeit zu bestätigen: „Wir wollten die Unternehmen für Werbung begeistern, für die das Thema bisher sehr undurchsichtig oder gar nicht präsent war“, so Zohra Danish über die Motivation der beiden. Mit Erfolg: „Das erste Feedback von Unternehmensseite ist dabei durchweg positiv. Die meisten haben durch Empfehlungen von uns gehört.“ In Zukunft wird tenego. besonders an einer verstärkten Online-Präsenz der eigenen Seite arbeiten und für die bestehenden Unternehmen weitere Medienkooperationspartner werben. Dazu führt das engagierte Team tagtäglich Gespräche mit interessanten Medienunternehmen, verrät Zohra Danish OnlineMarketing.de. „Wir suchen Medienunternehmen, die ihre Werbeangebote auf einer Plattform unterbringen wollen, die einen unkomplizierten Vertriebsweg anbietet.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.