Mobile Marketing

Smartphones: 50% Marktdurchdringung in 2017

eMarketer prognostiziert dem Smartphone eine Marktdurchdringung von knapp 50% im Jahr 2017. Westeuropa knackt diese Marke bereits 2014.

Wann Smartphones die klassischen Feature-Phones komplett ablösen, ist noch nicht absehbar. Laut jüngsten Analysen von eMarketer wird um das Jahr 2017 knapp jeder zweite Mobilfunknutzer auf ein Smartphone umgestiegen sein. In diesem Jahr bleibt die internationale Marktdurchdringung noch bei unter einem Drittel.

6 Staaten haben 2012 die 50%-Marke überschritten: Südkorea, Norwegen, Schweden, Australien, Großbritannien und die USA. Bei 60% und damit weltweit am höchsten liegt die Quote in Südkorea. In diesem Jahr sollen sich neben Kanada noch drei westeuropäische Staaten einreihen: Finnland, Dänemark und die Niederlande. Größere Märkte wie der deutsche und der französische und damit gesamt Westeuropa folgen 2014:

smartphone_adoption_emarketer

Die Marktdurchdringung von Smartphones in Westeuropa und Nordamerika sollen schon im Jahr 2016 bei über 70% liegen. Südkorea, Japan und Australien treiben die Statistik für den Asien-Pazifik-Raum in die Höhe, in Indien verläuft die Entwicklung deutlich zäher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.