Social Media Marketing

Small Gestures: TikToks Vorstoß Richtung E-Commerce?

Um User näher zusammen zu bringen, launcht TikTok „Small Gestures“. Diese bestehen aus kostenlosen Geschenken, die sich Nutzer gegenseitig schicken können.

© TikTok

Die Kurzvideoplattform TikTok gab am Wochenende eine neue Funktion bekannt, die es Usern ermöglicht, kleine Gratis-Geschenke an Freunde zu verschicken. „Small Gestures“ heißt das Feature, das ab sofort in der App freigeschaltet ist. Bis zu drei Mal können Nutzer so ihren Freunden mithilfe einer kleinen Geste zeigen, dass sie gerade an sie denken.

Kostenlose Geschenke für Freunde von TikTok-Nutzern

In an effort to give back and spark joy throughout the TikTok community and beyond, we’ve come together with our brand partners to launch ‚Small Gestures‘ – a new way for users to provide much-needed comfort and „thinking of you“ reminders to their friends and family while we are apart,

so erklärt TikTok die Idee hinter der „Small Gestures“-Aktion. Die möglichen Geschenke teilt TikTok in einem Blogpost. Die Angebote reichen dabei von einer 90-Tage-Testversion von Adobe Premiere Rush, bin hin zu Personal Training von Fitplan, zwei Monaten Skillshare oder sogar kostenloser Online-Therapie bei Talkspace. Damit sichern sich die Bereitssteller der Geschenke jede Menge Promotion. Gleichzeitig testet TikTok, wie zukünftig mit der Plattform Geld verdient werden kann. Denn die Art der Inhalte (kurze Videos, die bis zu 15 Sekunden lang sind) erlaubt keine Interruptive Ads. Auch Pre-Roll Ads müssen sehr gut in den restlichen Content der App passen, um überhaupt geguckt zu werden und sich nicht sogar negativ auf das Unternehmen auszuwirken.

Mit YouTube und Co. im Kampf um Creator

Die natürlichste Werbung für Brands und Unternehmen auf TikTok wäre demnach die Zusammenarbeit mit Influencern. Doch dies bedarf deutlich mehr Arbeit auf beiden Seiten als das einfache Schalten von Ads. Da TikTok verhindern möchte, dass die Top Creator der Plattform zum Beispiel zu YouTube abwandern, sind schnelle Lösungen gefragt. Small Gestures könnte ein erster Vorstoß in Richtung E-Commerce-Produkte sein.

So verschickst du eines der Geschenke auf TikTok

Um die neue Funktion zu nutzen, müssen User auf der Discover Page nach „Small Gestures“ suchen. Dort klicken sie auf das lila Banner, das das Feature promotet und landen auf einer Seite, auf der sie eines der Angebote auswählen können. Anschließend wird das Geschenk über eine Privatnachricht versandt. Das Ganze soll bis zu drei Mal möglich sein.

Über Aniko Milz

Aniko Milz

Aniko hat Digitale Medien an der Leuphana Universität studiert und ist Anfang 2019 als Redakteurin bei OnlineMarketing.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.