Mobile Marketing

Online-Video: Nutzerzahlen in Deutschland steigen

Deutsche User gucken sich vor allem auf Google-Seiten Videos an. Doch das ist beileibe nicht die einzige Quelle.

Grafik: Gerd Altmann / pixelio.de

Laut comscore haben im März 46,9 Millionen Internet-User in Deutschland jeweils mindestens ein Video online angeguckt. Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein Anstieg um 2,3 Prozent. Im gleichen 12-Monats-Zeitraum nahm die durchschnittliche Nutzungszeit pro Besucher um 33,7 Prozent zu und liegt jetzt bei 27 Stunden. Comscore bezieht sich dabei auf Daten, die der eigene Dienst Video Metrix erhoben hat.

Im Ranking der deutschen Online-Video-Plattformen liegen die Google-Sites erwartungsgemäß weiter vorn. 99,7 Prozent der 35,4 Millionen Google-Sites-Besucher schauten sich Videos auf YouTube an. Auf Platz zwei der deutschen Video-Top-Ten: ProSiebenSat.1 mit den Portalen MyVideo und Maxdome. Drittgrößter Anbieter: United Internet mit 9,9 Millionen Unique Viewern. Neu in den Top Ten: FutureTV und SnackTV.

Die beliebtesten Kanäle auf YouTube.com kommen in Deutschland aus der Games-Branche. Hier liegt [email protected] mit 5,6 Millionen Zuschauern auf Platz eins. Dahinter folgen Machinima (4,2 Millionen) und MediakraftNetworks (3,2 Millionen). Bemerkenswert: Seit Oktober 2011 ist die Besucherzahl bei Bigpoint um knapp 86 Prozent angestiegen.

Peter Bernschneider, Senior Account Manager für comScore in Deutschland, erklärt: „YouTube wird als Spielwiese für Entwickler neuer Videoformate genutzt und die Aussicht, bis zu 35 Millionen Menschen auf einer einzigen Plattform zu erreichen, hat sicherlich eine hohe Anziehungskraft, gerade für Start-ups. In Amerika und England sehen wir allerdings einen anderen Trend – bekannte Marken nutzen YouTube-Channels um ihre Reichweite auszubauen und teils auch, um neue (jüngere) Zielgruppen zu erreichen. Es scheint, als wäre das Potenzial von YouTube-Channels im deutschsprachigen Raum noch nicht voll ausgenutzt, aber mit den neuen Metriken, die nun zur Verfügung stehen, kann sich das schnell ändern.“

Auch auf dem Smartphone schauen immer mehr Deutsche Videos an. Interessant: Die Altergruppe mit dem höchsten Wachstum im ersten Quartal des Jahres 2011 waren die 45–54-Jährigen (+117%), gefolgt von den Smartphone-Nutzern zwischen 13 und 17 Jahren (+101 Prozent). Klar ist: Vor allem jüngere Menschen gucken sich auf diesem Wege Videos an: Knapp zwei Drittel der Smartphone-Nutzer, die Videos konsumierten, waren jünger als 35.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.