Marketing Strategie

Multi Angle Streaming schafft begeisternde Live-Momente

Content Marketing wird zum Erlebnis, wenn ein Ereignis aus mehreren Perspektiven gezeigt wird. So fühlt sich der User, als wäre er direkt vor Ort.

© danny howe - Unsplash

Technische Innovationen machen es den Menschen heute möglich, ihre Mediennutzung hochgradig individuell zu gestalten. Sie wählen Inhalte selbst aus und entscheiden, wann und wo sie was konsumieren. Einer der ganz großen Trends, und gleichzeitig Sinnbild dieser nachfragegetriebenen Medienangebote, ist das Streaming.

Bei der zeitunabhängigen Übertragung und Wiedergabe von Videoinhalten hat der Nutzer die völlige Freiheit – unterwegs, auf dem Smartphone oder klassisch vor dem Fernseher. Dank Download-Funktion ist es sogar offline möglich, zu jeder Tages- und Nachtzeit Inhalte zu konsumieren. Mobilfunkanbieter unterstützen den Trend und schöpfen das Umsatzpotenzial aus, indem sie zusätzliches Datenvolumen für Streaming anbieten und damit die notwendige Infrastruktur schaffen. Auch die Hersteller von mobilen Endgeräten sorgen mit immer besseren Bildschirmen und randlosen Displays dafür, dass das Video-Erlebnis überall ansprechend präsentiert werden kann.

Der User als Regisseur

Die technischen Möglichkeiten ebnen gleichzeitig auch den Weg für Angebote, die über reguläres Streaming hinausgehen: Multi Angle Streaming zeigt ein Ereignis in Echtzeit aus verschiedenen Perspektiven, wobei der User selbst auswählt, was er sehen möchte. Er kann zwischen den Streams ohne Unterbrechung umschalten (sogenanntes Zero-Buffering oder Zero Latency) und führt dabei sozusagen selbst Regie. So erlebt er Events, als sei er selbst dabei – live und in Farbe. Damit all dies auch nahtlos klappt, bedarf es clever aufgesetzter Plattformen, auf denen die Videos bereitgestellt werden und die Benutzeroberfläche angelegt ist.

Das Umfeld, in das der Stream eingebettet ist, bleibt durch die Plattform, auf der das Angebot läuft, voll und ganz anpassungsfähig was die Grafik sowie die Funktionen angeht. Unternehmen können zum Beispiel individuelle Nutzeroberflächen anbieten, die entsprechend gebrandet sind, zusätzliche Inhalte wie Hintergrundinformationen oder Backstage-Einblicke zur Verfügung stellen oder Raum für User-Interaktion schaffen. Statt also Veranstaltungen oder Konferenzen digital nur linear zu verlängern – dokumentiert mit „regulären“ Videos – bieten Marketer Kunden durch Multi Angle Streaming Frontrow-Erlebnisse, mitreißende Events oder begeisternde, multimediale Vorträge und das auf einem Owned-Kanal.

Kunden werden zu Fans

Für Unternehmen bietet Multi Angle Streaming verschiedenste Use Cases, die folgenden drei stellen beispielhafte Einsatzmöglichkeiten vor:

  1. Corporate Content wird digital: Entscheider vermitteln die Inhalte von Presseveranstaltungen und Messen anschaulich und persönlich – auch auf Distanz. Das Beispiel Messe zeigt: Mit einer einzigen Veranstaltung erreichen Marketer und Kommunikatoren Kunden, Interessenten und Journalisten auf der ganzen Welt. Zudem können sie weitere Services, wie zum Beispiel Bildmaterial, Zitate oder Teile einer Präsentation zur Verfügung stellen, ebenso wie weiteres Videomaterial. Für die Produktvorstellung eines neuen Automodells sind etwa Aufnahmen von Testfahrten oder technische Details denkbar. Auch ein Rundgang über den Messestand und digitale Exponate werden absolut authentisch, wenn dabei verschiedene Perspektiven möglich sind.
  2. Online Marketing goes Sponsoring: Branded Platforms und Channels bieten Unternehmen die Möglichkeit, Konferenzen oder Veranstaltungen von Kunden oder Vertriebspartnern zu bereichern. Sie stellen beispielsweise die Plattform sowie Kameras und Equipment bereit, um mit Multi Angle Streaming das Angebot zu erweitern. Wenn es bereits eine Plattform gibt, bietet es sich an, einen Channel zu sponsern, der ebenfalls gebrandet sein kann. Hier können entweder Videoreporter Infos liefern oder bei Vorträgen die Perspektive in den Zuschauerraum angeboten werden.
  3. Virtuelle Großereignisse gestalten: In den Bereichen Sport und Musik entfaltet Multi Angle Streaming sein ganzes Potenzial. Mit verschiedenen Kameras und Blickwinkeln schaffen Marketer hier Gänsehaut-Momente. Gleichzeitig sind Backstage-Einblicke möglich und die Highlights können mehrfach verfügbar gemacht, um die User wirklich zu begeistern. Die digitale Veranstaltung wird damit – zum ersten Mal – vielleicht sogar attraktiver als das Original, sind doch die zusätzlichen Einblicke und die Nähe zum Geschehen nur via Stream möglich.

Den Nutzer mit Qualität überzeugen

Multi Angle Streaming bietet Marketern die Chance, ihre Kunden zu begeistern – sofern wirklich alles stimmt: Audio- und Bildsynchronität sind dabei unerlässlich und auch wichtiger als ein gestochen scharfes Bild. Da User Inhalte heute häufig unterwegs konsumieren, müssen Videos für alle Endgeräte optimiert sein. Wenn sie das Konzert der Lieblingsband oder das Formel1-Rennen anschauen, erwarten sie zudem, dass das Video immer unterbrechungsfrei läuft. Außerdem wichtig: Auch bei mehreren Streams führt am Director’s Cut kein Weg vorbei. Die individuellen Perspektiven sind auf den jeweiligen Nutzer zugeschnitten. Um einen Gesamtüberblick zu gewährleisten, zeigt das Hauptvideo die wichtigsten Elemente. Hier ist professionelle Regie gefragt.

Multi Angle Streaming ist eine Möglichkeit für begeisterndes und modernes Content Marketing: digital, individuell, reaktiv, audio-visuell und maximal flexibel. Wichtig ist dabei, den Kunden – auch in puncto Videoqualität – immer in den Mittelpunkt zu stellen. Seine Bedürfnisse und Gewohnheiten bei der Mediennutzung geben den Rahmen vor. So werden aus Interessenten Konsumenten und aus Konsumenten loyale Kunden.

Über Gregor Schermuly

https://oskberlin.com/

Gregor Schermuly arbeitet seit fast drei Jahren als General Manager & Head of Product bei OSK Berlin, der Digital-Unit von Oliver Schrott Kommunikation Köln. Dort verantwortet er vor allem die Unternehmensstrategie und den Key-Account Mercedes-Benz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.