Suchmaschinenmarketing

Kleidung wird smart: Google und Levi’s verkaufen jetzt die erste Tech-Jacke

Levi’s Commuter Trucker Jacket lässt dich dein Handy mit Gesten kontrollieren. Hinter der Innovation steht Googles Projekt Jacquard.

© Levi's - YouTube

Ab jetzt steht das erste smarte Kleidungsstück von Googles Projekt Jacquard zum Verkauf. In Zusammenarbeit mit Levi’s entwickelte der Konzern eine Jacke für Fahrradfahrer. Einmal angezogen, lässt sich ein Smartphone mithilfe von simplen Gesten bedienen.

Levi’s und Google bringen die digitale Welt sicher und stylish in den Straßenverkehr

Levi’s Commuter Trucker Jacket soll die Verknüpfung der digitalen Welt mit dem Alltag einfacher gestalten. Die Jacke ist in der Lage, sich mit dem Smartphone zu verbinden, und dieses anhand von einfachen Gesten zu steuern. Die Kleidung antwortet wiederum mit Lichtsignalen oder haptischem Feedback (Vibration). Dafür sorgen innovative Materialien in Kombination mit einer Bluetooth App. So führen beispielsweise das Streichen über den Stoff oder einmaliges beziehungsweise doppeltes Anticken des Ärmels zu bestimmten Aktionen. Konkret führt Google drei Verwendungszwecke auf:

  • Kommunikation
  • Navigation
  • Musik

Besitzer der Jacke können sich somit etwa während des Radfahrens Nachrichten vorlesen oder Richtungsanweisungen geben lassen. Darüber hinaus sind Befehle wie Play, Pause oder nächster Titel für die Musik möglich. Die Gesten lassen sich in der App für verschiedene Services personalisieren. Natürlich setzen sie alle einen Kopfhörer im Ohr voraus.

Die Technologie versteckt sich in Form eines flexiblen Plastikteils in der Manschette der Jacke. Dessen Batterie soll bis zu zwei Wochen halten. Möglich wird die Steuerung aber erst durch die spezielle Legierung der verwendeten Fasern, die in dem Kleidungsstück verwoben sind und dennoch wie herkömmliche Textilien gewaschen werden können. Google möchte mit der Levi’s Commuter Trucker Jacket die Sicherheit im Straßenverkehr erhöhen, indem sich die Nutzer nicht mehr auf den Bildschirm konzentrieren müssen. Großzügige Reflektoren unterstreichen den Sicherheitsaspekt.

Für 350 US-Dollar gibt es die Jacke jetzt in ausgewählten Stores in Los Angeles, New York und Boston zu kaufen. The Verge stellt die Levi’s Commuter Trucker Jacket derweil etwas praxisbozogener vor.

Was steckt hinter dem Projekt Jacquard von Google?

Jacquard ist Teil von Googles Tech-Hub Advanced Technology and Projects (ATAP). Es steht seit 2014 unter der Leitung des Forschers und Designers Ivan Poupyrev und hat es sich zur Aufgabe gemacht, Alltagsgegenstände smart zu machen. Sei es wie in diesem Fall die Jacke, ein Paar Schuhe oder eine Handtasche. Dazu entwickelten die Forscher ein interaktives Garn, das in Japan produziert wird. Google möchte damit das Konzept von Wearables auf ein ganz neues Level anheben.

2015 wurde Project Jacquard erstmals auf der I/O Conference vorgestellt. Seitdem ist auch Levi’s mit an Bord. Bereits ein Jahr später erhielt das Projekt den Cannes Grand Prix for Product Design.

Über Anton Priebe

Anton Priebe

Anton Priebe ist Redaktionsleiter und seit Ende 2013 bei OnlineMarketing.de aktiv. Der studierte Germanist und Soziologe fokussiert sich auf Technologie, kreative Marketingstrategien und SEO. In seiner Freizeit klettert Anton gerne Wände hoch, bereist die Welt und freut sich über gutes Essen oder neue Musik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.