Social Media Marketing

Damit mehr gezwitschert wird: Mit diesem Tool wird Twitter das User Engagement boosten

Die Instant Unlock Cards stehen Werbetreibenden nun weltweit zur Verfügung. Das Format soll die Konversationen zwischen Brands und Usern vorantreiben.

© Flickr / mkhmarketing, CC BY 2.0

Laut einer aktuellen Untersuchung ist die Share Rate bei Twitter im Vergleich zu 2014 um 29 Prozent gesunken. Die Plattform hat in der kurzen Zeit starke Konkurrenz bekommen und mit großem Userschwund zu kämpfen, weshalb der Microblogging-Dienst alle Register zieht und sich zwischenzeitlich sogar von seinem 140-Zeichen-USP verabschieden wollte. Um Konversationen zwischen Brands und Konsumenten nun voranzutreiben, führt das Netzwerk nun Instant Unlock Cards ein: Um Zugang zu von Unternehmen geposteten Inhalten zu erhalten, müssen User erst in Aktion treten.

Mehr Interaktionen mit Contentsperre

Schon vor einiger Zeit hat Twitter seine Conversational Ads vorgestellt, die die Nutzer mittels eines CTA dazu motivieren sollten, sich an einer Interaktion zu beteiligen.

01_Conversation_Video_Card_Tweet_Details_0

Beispiel für eine Conversational Ad auf Twitter

Das Format der Instant Unlock Cards basiert darauf und fungiert dabei als eine Art Contentsperre. Der Inhalt wird demnach erst freigeschaltet, nachdem der Nutzer den betreffenden Tweet mit dem Kampagnen-Hashtag retweetet hat.

Erste Erfolge der Instant Unlock Cards

Twitter hat das neue Format bereits in einer Betaphase mit ausgewählten Brands getestet.

So hat AMC zur Comic Con einen exklusiven Trailer produziert, der ausschließlich auf Twitter mit den Instant Unlock Cards promotet wurde. Die riesige Fangemeinde generierte damit einen solchen Buzz, dass das Hashtag für kurze Zeit Trending war.

AMC TWD

Für die Instant Unlock Cards sollten demnach also Inhalte erstellt werden, die die User neugierig machen und dazu verleiten, den Tweet weiterzuverbreiten.

Über Tina Bauer

Tina Bauer

Studierte Sozialwissenschaftlerin mit Hang zu Online und Marketing. Seit 2014 als Redakteurin & Content Managerin bei OnlineMarketing.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.