E-Commerce

Infografik: Als digitaler Verhaltensforscher hältst du die Fäden deiner Besucher in der Hand

Diese Infografik zeigt dir, wie du die Signale deiner Website-Besucher richtig deutest, um ihnen die entscheidenden Impulse für den Kauf zu geben.

© Tijana - Fotolia.com

Das Verhalten eines potentiellen Kunden zu deuten ist eine Fähigkeit, die auch in der Online-Welt von entscheidender Bedeutung ist. Unterschiedliche Signale helfen dir dabei, die Besucher deiner Website dank entsprechender Analytics in Kategorien einzuteilen und mit daraufhin abgestimmten Anreizen in Kunden zu verwandeln.

Die digitale Körpersprache im Online-Shop

Verschiedene Hinweise wie beispielsweise Klicks auf bestimmte Bereiche, der virtuelle Einkaufswagen beziehungsweise die Wunschliste oder auch die Erkundung verschiedener Farben für Produkte verraten dir wertvolle Details über deine Besucher. Das Team der E-Commerce Plattform TargetingMantra stellte auf dem hauseigenen Blog eine Infografik zur Verfügung, die dir die Grundkenntnisse vermittelt, um die „digitale Körpersprache“ der User zu interpretieren. Wie in einem Brick and Mortar Geschäft wirst du somit zum gut geschulten Verkäufer, der ein Auge auf die Bedürfnisse seiner Kunden hat und beratend zur Seite stehen kann.

Vier Typen als Basis

TargetingMantra unterscheidet anfänglich vier Typen von Online-Shoppern:

  • Den „Wish Lister“, dem die Produkte zwar zu teuer sind, sie aber trotzdem sorgfältig auswählt und in seiner Wunschliste sammelt,
  • die hin- und hergerissenen „Hesitant Twins“, die sich gründlich über Marken sowie Angebote informieren und dann bei der finalen Überprüfung des Kaufs doch umentscheiden,
  • den „Passionate Purchaser“, der impulsiv eine große Bandbreite an Produkten kauft,
  • die „Busy Twins“, die entweder auf den Filter vertrauen und ohne zu zögern kaufen oder aber ausgiebig recherchieren und erst überzeugt werden müssen.

In der Infografik findet ihr nun Vorschläge, wie ihr diese Typen anhand ihrer Vorgehensweise auf der Seite identifiziert und vor allem effektiv erreichen könnt, damit sie doch zu zahlenden Kunden werden. Man sollte an dieser Stelle anmerken, dass mit einem Blick auf die Grafik natürlich nur die Basics vermittelt werden – doch es ist immerhin ein solider Anfang, auf dem du aufbauen kannst. Falls du tiefer ins Detail gehen möchtest, kannst du dir das Prinzip der Personas hier näher anschauen: Personas: Das Who is Who Deiner Content-Strategie.

Die Infografik öffnet sich mit einem Klick auf die Preview:

Infografik Digital Body Language by TargetingMantra Preview

Quelle: KISSmetrics

Über Anton Priebe

Anton Priebe

Anton Priebe ist Redaktionsleiter und seit Ende 2013 bei OnlineMarketing.de aktiv. Der studierte Germanist und Soziologe fokussiert sich auf Technologie, kreative Marketingstrategien, Conversion Optimierung und SEO. In seiner Freizeit klettert Anton gerne Wände hoch, bereist die Welt und freut sich über gutes Essen oder neue Musik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.