SEO - Suchmaschinenoptimierung

Google News wird sozial

Google baut seinen Nachrichtendienst “Google News” weiter aus und integriert Teile davon zukünftig in das eigene soziale Netzwerk Google+.

Google News

Google News

Der Suchmaschinenriese Google möchte seinen Newsaggregator eine “soziale” Note verpassen. Bradley Horowitz (Projektleiter bei Google+) teilte in einem Interview mit Focus Online mit, dass der Google-News-Algorithmus ab kommender Woche, verschiedene soziale Signale aus dem hauseigenen sozialen Netzwerk berücksichtigt und diese mit einfließen lässt. Kritiker sehen den Algorithmus allerdings als nicht wirklich intelligentes Ranking-System an, da sich dieser einfach und schnell austricksen und somit auch manipulieren lässt. Um beispielsweise Inhalten eine Platzierung in den oberen Reihen bei den Google News zu verschaffen, reicht eine simple Anpassung der Überschrift aus.

Ob allerdings allein die Daten aus Google+ ausreichen, um eine Verbesserung des Ranking-Systems zu erreichen, bleibt erst einmal fraglich. Immerhin hat Matt Cuts erst vor wenigen Monaten gesagt, dass die sozialen Signale aus Google+ in einer nicht ausreichenden Menge vorliegen, um den Google-Algorithmus positiv zu beeinflussen bzw. um von großer Bedeutung zu sein.

Die Integration der Google News in Google+ hat allerdings noch einen weiteren Vorteil: Journalisten und Autoren können darauf hoffen, dass sie zukünftig deutlich mehr Leser zugespielt bekommen. Horowitz sagte diesbezüglich:

Die Menge an Informationen, die auf Google+ zirkuliert, ist riesig. Unsere Nutzer empfehlen sie oder leiten sie weiter. Das sind wichtige Signale für die Relevanz der Nachrichten.

Vorausgesetzt natürlich, dass die Nutzer die jeweiligen Artikel als relevant einstufen und auf eine dementsprechende hohe Resonanz stoßen. Somit erzeugt Google durch Autoren und Verlage eine “menschliche” Interaktion bei den Google News aus und löst die bisher eher technische Suchmaschinenoptimierung ab. Den monatlich rund 4 Millionen Besuchern der Google News, dürfte diese Wandlung mehr als recht sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.