Social Media Marketing

Facebook verklagt Anbieter von Fake Accounts

Der Kampf des Social Media-Riesen geht in die nächste Runde: Der Konzern hat jetzt Klage gegen Anbieter von Fake Profilen, Likes und Followern eingereicht.

© Alex Haney - Unsplash

Botspam stellt auf Facebook und Instagram ein großes Problem dar, gegen das der Konzern bereits häufiger Schritte eingeleitet hat. Nun hat Facebook am vergangenen Freitag Klage gegen vier Unternehmen und drei Privatpersonen in China eingereicht, die mit gefälschten Konten, Likes und Followern gehandelt und diese auf verschiedenen Plattformen promotet haben, wie die Plattform auf dem hauseigenen Blog bekannt gab.

Facebook geht hart gegen Verkauf von Fake Accounts und Engagement vor

Nach Angaben Facebooks wurde das Angebot neben den eigenen Plattformen auch auf Anbietern wie Amazon, Apple, Google, LinkedIn und Twitter beworben. Unter anderem hätten die angeklagten Unternehmen und Personen laut Facebook die Marke des Konzerns zur Promotion ihres unerlaubten Services verwendet. Facebook gibt an, unauthentisches Verhalten nicht zu tolerieren und will daher künftig in aller Härte gegen den Missbrauch vorgehen.

Die aktuelle Klage umfasst dabei die folgenden Punkte:

  • Die Erstellung von Fake Accounts sowie das Anbieten von Likes und Followern auf Facebook und Instagram
  • Verletzung des Markenrechts auf den Websites
  • Cyber-Squatting: Das Verwenden von Facebook Markennamen für die Domains

Facebook will auch weiterhin gegen das zunehmend unauthentische Verhalten von Fake Accounts vorgehen und wendet hohe Ressourcen für den Kampf dagegen auf. So löscht der Konzern täglich nach eigenen Angaben Millionen gefälschter Konten auf seinen Plattformen und hat in der Vergangenheit bereits Apps wie Instagress stilllegen lassen, die mit Accounts und Fake Engagement gehandelt haben.

Bots stellen großes Problem für Social Media dar

Obwohl Facebook Bots schon seit langem den Kampf angesagt hat, finden die Anbieter immer neue Möglichkeiten, Fake Accounts sowie unauthentisches Engagement auf die Plattformen zu bringen. Neben den lästigen Bots auf Instagram ist das Problem auf Facebook vor dem Hintergrund diverser Wahlmanipulationen sehr viel größer. Bleibt zu hoffen, dass der Konzern in Kürze einen Weg findet, den Bots und Fakes endgültig zu begegnen.

Über Tina Bauer

Tina Bauer

Studierte Sozialwissenschaftlerin mit Hang zu Online und Marketing. Seit 2014 bei OnlineMarketing.de, seit 2019 Senior Content Manager.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.