Social Media Marketing

Du hast die Macht? Facebook hat das Privacy Check-Up Tool aktualisiert

Mit dem verbesserten Privacy Check-Up von Facebook, sollen Nutzende einfacher darüber bestimmen können, was mit ihren Daten passiert.

Auf dem Bild ist ein Laptop zus ehen, auf dem die Facebook Login Seite aufgerufen ist

© Kon Karampelas - Unsplash

Facebook hat zu Beginn des Jahres die Privatspähre-Einstellungen beziehungsweise das Check-up Tool aktualisiert. Die neue Version soll es den Nutzenden einfacher machen, über ihre geteilten Inhalte zu bestimmen und zu sehen, was mit ihren Daten geschieht. Die User sollen so eine bessere Übersicht bekommen, wie das soziale Netzwerk ihre hochgeladenen Daten weiterverarbeitet und wer zum Beispiel geteilte Fotos sehen kann.

Für mehr Durchblick: Klare Aufteilung in vier Bereiche

Damit jeder User schnell und unkompliziert über die geposteten Daten bestimmen kann, gibt es vier Bereiche, die in einfacher und klarer Sprache beschrieben werden. In dem jeweiligen Bereich kannst du sehen, welche Daten bereits hochgeladen wurden und wie du deine Privatsphäre noch besser schützen kannst. Du wirst Punkt für Punkt durch deine Privacy-Einstellungen geleitet und bekommst zusätzlich von Facebook mitgeteilt, welche Apps Zugriff auf dein Profil haben sowie Tipps in Sachen Passwort-Sicherheit.

Seit 2018 mehr Kontrolle über die eigenen Daten auf Facebook

Nach dem Skandal um das Datenanalyse-Unternehmen Cambrigde Analytica, bei dem ein massiver Verstoß gegen den Datenschutz bekannt wurde, gab es mehrere drastische Veränderungen in den Privatsphäre-Einstellungen von Facebook. Nutzende können heute so genau, wie noch nie nachvollziehen, was mit ihren Daten passiert. Viele User bewegt dies trotzdem nicht, ihre Einstellungen zu aktualisieren. Besonders auffällig ist dies in den USA: hier sollen laut eine Studie des PEW Research Center gerade mal die Hälfte aller Nutzenden ihre Privatsphäre-Einstellungen angepasst haben.

Wo du deine Privatsphäre-Einstellungen gelangst, findest du hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.