Mobile Marketing

Der Smartphone-Gebrauch boomt in Urban Thailand

Der Smartphone-Gebrauch in Thailand nimmt enorm zu. Android ist Marktführer. Aber wofür werden die Smartphones eigentlich am meisten genutzt?

thailand_long_neck_270217_m

(c) stock.xchng / stoneraven

Im Vergleich zu 2012 ist die Penetration von Smartphones im städtischen Thailand dieses Jahr enorm gestiegen. Die Wachstumsrate war mehr als das Fünffache so hoch wie bei den Tablets – so ein Bericht vom Ericsson ConsumerLab.

Die Smartphone Penetration stieg 2013 um 36 Prozent, Tablets hingegen nur um sieben Prozent:

162940

Der Trend ist eindeutig: auch in Thailand neigen Menschen zu immer hochwertigerer Technik.

Android ist Marktführer

Im vergangenen Jahr setzte Android sich an der Spitze des Smartphone-Marktes fest. Ihr Anteil an „Operating Systems“ bei Smartphones erhöhte sich dieses Jahr um 13 Prozent auf 45 Prozent. BlackBerry kommt auf den zweiten Platz und danach iOS, deren Anteil um sechs Prozent gesunken ist:

162938

Web Browsing und Social-Network-Aktivitäten werden am meisten genutzt

Die Thailänder verbringen am meisten Zeit damit, sich durchs WorldWideWeb zu klicken. Die zweit verbreitetste Smartphone-Aktivität findet auf sozialen Netzwerken statt. 69 Prozent der Befragten sagten, dass sie am häufigsten mit Web Browsing beschäftigt wären. Instant Messaging und der Gebrauch von Applikationen kamen mit gutem Abstand dahinter. SMS, eMail und Videos schnitten vergleichsweise schlecht ab. Weitere Infos zu diesem Thema findet ihr hier.

Über Heiko Sellin

Heiko Sellin

Heiko Sellin hat an der Hochschule Mittweida seinen Bachelor in Sportjournalistik und -management absolviert. Bevor er zu OnlineMarketing.de gestoßen ist, war er für das Hamburger Abendblatt als freier Mitarbeiter tätig und hospitierte beim NDR-Fernsehen und Sport1.

Ein Gedanke zu „Der Smartphone-Gebrauch boomt in Urban Thailand

  1. markus

    Können Sie die Tabelle nicht lesen?

    Dort steht, dass IOS von 2012 auf 2013 um 2% gestiegen ist!

    MfG

    Markus

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.