Video Marketing

Der meistgeteilte Werbespot aller Zeiten: Shakira toppt VW

„La La La“ hieß Shakiras Titel zur WM 2014. Das Musikvideo wurde auch als Werbespot verwendet und hat einen Rekord gebrochen.

Im Hintergrund ist Star Wars Musik zu hören. Ein kleiner Junge als Darth Vader verkleidet versucht, sich „die Macht“ zunutze zu machen und Dinge mit bloßer Gedankenkraft in Bewegung zu setzen. So kennen wir den bislang meistgeteilten Werbespot von VW, der vor allem durch die Ausstrahlung beim vorletzten Superbowl bekannt wurde.

Die Betonung liegt dabei allerdings auf „bislang“. Denn nun hat den Volkswagen-Commercial (5.372.945 Shares) ein anderer Spot überholt. Shakira hat mit ihrem WM-Song, der mithilfe von dem Yoghurt-Hersteller Acitivia produziert wurde und als Werbung für das World Food Programm (WFP) gekennzeichnet ist, mit 5.375.756 Shares einen neuen Rekord aufgestellt.


Heiße Frau statt schicker Wagen

Am 22. Mai veröffentlichte Shakira ihren Song „La La La (Brazil 2014) ft. Carlinhos Brown“. Er lehnte sich, wie der Titel erahnen lässt, an die Weltmeisterschaft in Rio de Janeiro an. Im Video ist allerdings im Vor- und Abspann folgendes eingeblendet: „Shakira und Activia supporting World Food Programme – Providing Schools Meals for Children in need“. Der Werbespot gilt also als Commercial, und stellt eine Marke und eine Künstlerin in den Mittelpunkt. Sarah Wood, Unruly COO und Mitgründerin ordnet den Spot wie folgt ein:

The most successful example of a brand capitalizing on the growing trend of ‘trackvertising’, where a brand and musical artist co-release a video which is both a musical track and advertisement.

Musikvideos würden die meistgeteiltesten Inhalte im Internet sein, weshalb sich immer mehr Brands der Kombination von Musikvideo und Werbespot widmen.

It’s no surprise that brands are now blurring the lines between traditional ads and music videos in order to get themselves seen and heard on social.

Gerüchte um Shakiras Schwangerschaft bringen enorm viele Shares

Bereits zum Veröffentlichungszeitpunkt schwing die Share-Kurve am höchsten aus. Zwischendurch gab es dann immer kleinere Hochs, herauszuheben sind dabei die Eröffnungs- und Abschiedszeremonie. Außerdem bekam das Video enorm viel Aufmerksamkeit, als um dem 14. Juli herum Gerüchte um eine möglichere Schwangerschaft von Shakira im Internet kursierten:

Unruly-Shakira-graph-600x333

Quelle: Unruly

Zu dem großen Erfolg könnte auch Shakiras große Social-Media-Fanschaft beigetragen haben. Sie hat als einzige internationale Popsängerin über 100 Millionen Fans auf Facebook. Zum Vergleich: Rihanna kommt noch nicht einmal auf 90 Millionen.

VW wurde von einer erotischen jungen Dame vom Thron gestoßen. Zusammen würden die beiden Spots auf 10.748.701 Shares kommen. Vielleicht überlegen sich ja beide Parteien, ob in Zukunft ein gemeinsamer Commercial Sinn machen würde. Hübsche Autos in Kombination mit einer hübschen, Hüfte-schwingenden Shakira – wir könnten uns mit der Idee anfreunden.

Quelle: Marketingland

Über Heiko Sellin

Heiko Sellin

Heiko Sellin hat an der Hochschule Mittweida seinen Bachelor in Sportjournalistik und -management absolviert. Bevor er zu OnlineMarketing.de gestoßen ist, war er für das Hamburger Abendblatt als freier Mitarbeiter tätig und hospitierte beim NDR-Fernsehen und Sport1.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.