Mobile Marketing

Bei YouTube Mobile gibt’s jetzt TrueView Ads

Die Pre-Roll-Ads können geskippt werden. Die Neuerung betrifft die Mobile-Version von YouTube.

YouTube-Logo

Google AdSense präsentiert eine Neuerung bei den Mobile Ads. Auf der Mobile-Plattform von YouTube gibt es jetzt TrueView-Instream-Ads. Diese können vom User übersprungen werden.

Instream-Ads auf Mobile-Geräten gibt es schon länger, aber wie marketingland berichtet, ist es das erste Mal, dass es Instream-Ads gibt, die zum TrueView-Typus gehören. Das bedeutet nicht nur, dass der User sie überspringen kann, sondern auch, dass der Werbetreibende nur dann zahlen muss, wenn mindestens 30 Sekunden der Anzeige angeguckt wurden. Diese Art von Ads gibt es vorerst ausschließlich auf der YouTube-Plattform.

Für Werbetreibende, die bereits TrueView Instream-Ads nutzen, werden diese automatisch auch auf Mobile-Geräten angezeigt. Nichtsdestotrotz können Marketer natürlich die Einstellungen ändern.

Laut Google haben Tests gezeigt, dass TrueView-Instream-Ads auf Mobile-Geräten von den Usern ähnlich angenommen werden wie die Desktop-Pendants.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.