Marketing Strategie

Axel Springer jetzt auch in Serbien online

Axel Springer hat als Unternehmen verstanden, das Print besser im Zusammenspiel mit Online funktioniert – auch in Serbien!

Ringier Axel Springer übernimmt die Onlineportale

Mit Seiten wie AutoBild und ComputerBild ist Axel Springer in den Rubrikenmärkten in Deutschland bereits gut etabliert. Der nächste Schritt ist es, diese Rubriken auch im Ausland auszubauen. Das hierfür gegründete Joint Venture Ringier Axel Springer Serbien hat deshalb zwei serbische Portale, ein Autoportal und ein Immobilienportal, übernommen.

Das Autoportal mojauto.rs gehört in Serbien zu den größten Auto-Onlinemarkplätzen und veröffentlicht zudem ein Magazin. Der Kauf des Portals steht zurzeit unter Vorbehalt und bedarf zur endgültigen Abwicklung noch der Zustimmung der serbischen Behörden. Das zweite Portal, das Immobilienportal nekretnine.rs, gehörte vor der Übernahme der serbischen Tochter von Swiss Media AG. Diese war schon vor dem Wechsel ein Joint-Venture-Partner von Ringier.

Das Ziel ist es, laut Jelena Drakulic-Petrovic (General Manager Ringier Axel Springer Serbien), das digitale Portfolio in Serbien auszubauen und die Marktposition auszubauen. Die Übernahme wird als Investition in neue Partnerschaften gesehen.

Springer-Chef Mathias Döpfner sieht die Zukunft des Konzerns in den Online-Rubrikenmärkten. Der Ausbau der Springer Gruppe im Onlinebereich ist teil der Digitalisierungsstrategie, die das Unternehmen mittelfristig realisieren will.

Quelle: Horizont.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.