Marketing Strategie

Auf Rekordniveau: Das Werbebudget für Digital

Verdoppelung! Das ist die Prognose für den digitalen Anteil des Werbebudgets am Gesamtbudget. Was uns die nächsten Jahren erwartet….

Foto: Sanja Gjenero - rgbstock.com

Die „Holiday Season“ ist gestartet und die Umsätze explodieren. Doch was haben der Digital-Anteil der Marketingbudgets und die e-Commerce-Umsätze damit zu tun? Und wie sehen die Prognosen aus? Wie viel Geld wird in Zukunft in den digitalen Werbesektor fließen?

Umsatz & Budget – Was bis Ende 2013 noch passiert

Werfen wir zunächst einen Blick auf das bald endende Jahr. Hier prognostiziert eMarketer.com einen Anstieg des für digitale Werbung aufgewendeten Budgets auf 9,5 Mrd. US-Dollar für das Jahr 2013. Damit ist das Budget für digitale Werbung mit 15,7% sogar noch stärker gestiegen als im Jahr zuvor. Hier waren es „lediglich“ 14,5%.

Dabei nehmen die Experten aber auch an, dass etwa ein Viertel aller Abverkäufe erst jetzt, nämlich am Ende des Jahres stattfinden. Für den US-Retail-Markt werden so zum Beispiel insgesamt 62 Mrd. US Dollar Umsatz im November und Dezember angenommen. Interessant ist hierbei, dass der Anteil des Umsatzes der Holiday Season am Gesamtjahr in den vergangenen Jahren konstant bei etwa 23,5% liegt.

Grafik von emarketer.com zeigt Umsatzstatistik der Holiday Season

Umsatzzahlen während der „Holiday Season“ – Quelle: emarketer.com

Am Ende des Jahres wird der e-Commerce-Markt in den USA übrigens etwa 262 Mrd. USD schwer sein. So groß wie nie zuvor.

Budget 2012-2017 – Zukunft Internet

Kommen wir zu den Prognosen bis 2017. Auch, wenn das noch einige Jahre hin ist, wird doch deutlich, in welche Richtung der Trend gehen wird. Glaubt man den Prognosen von eMarketer, soll das Budget für digitale Werbung (d.h. Werbung auf Desktop, Laptop, Tablet & Smartphone) bis 2017 auf fast 14 Mrd. US-Dollar steigen. Verglichen mit 2012 wird das fast eine Verdoppelung sein.

Bild zeigt Ausgaben für digitale Werbung bzw. Budget von 2012 is 2017 inklusive Wachstum in USD.

Ausgaben für digitale Werbung: Weiterhin steiler Anstieg – Quelle: emarketer.com

Außerdem werden für 2014 etwa 12% Wachstum erwartet, wobei sich das Wachstum im Laufe der Jahre laut eMarketer abschwächen wird – von 2016 auf 2017 wird zum Beispiel „nur noch“ ein Anstieg von 7,5% des digitalen Werbebudgets angenommen.

Und, steht eure Budgetplanung für 2014 schon?

Über Atilla Wohllebe

Atilla Wohllebe

Fokusthemen auf OnlineMarketing.de: CRM, (Web) Analytics & E-Mail Marketing. Studium: B. A. in Business Administration, M. Sc. in E-Commerce. Mitglied der Digital Analytics Association Germany. Schnittstelle zwischen Marketing & IT mit einem Herz für Analytics. Derzeit tätig im Digital Push Marketing bei OTTO (GmbH & Co KG). Vorher im Solution Consulting der netnomics GmbH.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.