Marketing Strategie

Apple schließt Musiknetzwerk Ping

Das Aus für Ping. Apple schließt das Musiknetzwerk bis Ende September. Die Netzwerkstrategie ging für Apple wohl nicht auf.

Apple schließt Ping, Foto: tnw

Schon im Mai diesen Jahres signalisierte Apple ein mögliches Ende von Ping. Nun ist es Gewissheit. Der Musikdienst wird bis zum 30. September geschlossen, so tnw.

Vor zwei Jahren wurde Ping gestartet, um mit den sozialen Netzwerken mitzuhalten. Die mit iTunes verbundene Plattform bot Mitgliedern die Möglichkeit, sich untereinander über Musik auszutauschen und News von ihren Lieblingsmusikern zu erhalten. Doch leider blieb die rege Beteiligung der Apple-Kunden aus. Besonders die fehlende Facebook-Integration ließ den Dienst eher am Rande laufen. Es haperte an der technischen Umsetzung, da Facebook inakzeptable Bedingungen gestellt habe, so Apple-Gründer Steve Jobs 2010 dem Blog “All Things D”.

In der angekündigten nächsten Version von iTunes werden Musiker direkt die Möglichkeit haben, Fotos mit ihren Fans zu teilen. Das könnte für alle User viel spannender sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.