Vom Chef zum Anführer: Wie motivierte Mitarbeiter dein Unternehmen zum Erfolg führen

Angestellte, die unter einem desinteressierten Vorgesetzten arbeiten, können ihr Potenzial nicht entfalten. Daher liegt es an dir, dein Team zu inspirieren.

© Bhargava Srivari - Unsplash

Nicht jeder Entrepreneur ist automatisch ein guter Teamleiter. Dabei gehört die Motivation der Mitarbeiter genauso zu deinen Aufgaben wie die allgemeine Unternehmensführung. Schließlich sind sie das Herz deines Betriebs und maßgeblich an dessen Erfolg beteiligt. Darum ist es wichtig, den Unterschied zwischen Managen und Anleiten zu kennen. Die folgenden vier Schritte helfen dir dabei, ein wirklicher Anführer für dein Team zu werden.

1. Sorge für eine angenehme interne Kommunikation

Deine Angestellten sollen wissen, dass du für sie da bist. Ein Gespräch mit dem Chef sollte bei ihnen keine Nervosität auslösen, sondern als etwas Alltägliches angesehen werden. Hilfreich ist es daher, wenn du deine Angestellten auf persönlicher und professioneller Ebene kennenlernst. So stellst du sicher, dass sie mit allen Problemen zu dir kommen können, welche die Arbeit beeinflussen. Auch wenn diese privater Natur sind.

Außerdem solltest du auch von deiner Seite aus das Gespräch suchen. Veranstalte Meetings oder halbjährige Zusammenkünfte, bei denen Fortschritte und Probleme besprochen werden können und du ein paar Insights in deine Arbeit gibst. Transparenz ist immer noch ein großes Thema unter Arbeitnehmern. Natürlich verlangt niemand von dir, dass du die Nummer gegen Kummer spielst. Doch einfacher Small Talk, wie die Frage nach dem Befinden, ist ein Anfang um deine Unternehmenskommunikation Schritt für Schritt zu verbessern.

Infografik: Was eine gute Führungskraft ausmacht | Statista

2. Mache Mitarbeitern den Sinn ihrer Arbeit klar

Deine Angestellten sind effektiver, wenn sie wissen, wofür sie arbeiten. Deshalb musst du ihnen nicht nur erklären, was das Langzeitziel des Unternehmens ist, sondern auch wie sie dazu beitragen können. Mache den Mitarbeitern also bewusst, wo ihre Verantwortungen liegen. Und um die Motivation noch weiter zu steigern, solltest du zweckmäßige Maßnahmen in Betracht ziehen. Die Möglichkeiten reichen von gemeinsamen Zielstellungen bis hin zu attraktiven Incentives. Ebenso sind kleine interne Wettbewerbe vorstellbar. Bei diesen solltest du jedoch darauf achten, dass sie nicht in einem harten Konkurrenzkampf enden, der die Arbeit deines Teams eher behindert.

3. Vermeide Micromanaging

Jeden Schritt deiner Angestellten zu überprüfen sorgt für Frustration und schränkt die Kreativität ein. Verzichte also auf ein solches Micromanaging, auch wenn du als Chef gern die Kontrolle behalten willst. Die Vorbeugung gegen dieses kontraproduktive Verhalten beginnt schon beim Einstellungsprozess. Die Skills deiner Angestellten sollten so ausgezeichnet sein, dass sie ohne Probleme selbstständig arbeiten können. Schließlich sollen sie von selbst neue Ideen entwickeln und Lösungsansätze finden, ohne für jeden Schritt Rücksprache mit dir halten zu müssen. Verlasse dich auf dein Team, denn nur so kann es motiviert und selbstbewusst agieren.

Micromanaging will only waste your time – time you could devote to leading and inspiring your employees!

4. Involviere deine Angestellten in Entscheidungsprozesse

Auch deine Mitarbeiter haben eine Meinung und dieser ein Ohr zu schenken, macht dich zu einem besseren Vorgesetzten. Das gilt übrigens nicht nur bei Beschwerden. Frage deine Mitarbeiter gezielt nach ihrer Einschätzung und Ideen für die Lösung von Problemen. Damit bringst du ihrer Arbeit Respekt und Wertschätzung entgegen, was eine der größten Motivationen darstellt. Zudem rückst du auch dich selbst in ein gutes Licht, da du dich nicht als allwissenden Chef präsentierst, der alles alleine erledigt. Die Involvierung deiner Mitarbeiter kann auf verschiedenen Wegen stattfinden. Natürlich kannst du das persönliche Gespräch suchen oder interne Umfragen durchführen. Auch die Bildung von Komitees ist förderlich. In ihnen kann frei diskutiert und nach Lösungen gesucht werden.

Lerne also deine Mitarbeiter schätzen und werde ein motivierender Anführer. So wirst du dein Unternehmen auf den Weg in Richtung Erfolg bringen.

Über Michelle Winner

Michelle Winner

Nachdem Michelle Winner Erfahrungen in einer Lokalzeitung und im Eventbereich gesammelt hat, unterstützt sie nun seit 2017 die Redaktion und schreibt für das OnlineMarketing.de Karrieremagazin über Themen rund um den Büroalltag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.