Punktlandung Akquise – in 5 Schritten zum Erfolg

Eine Reihe konstanter Kundenkontakte zu generieren, ist die größte Herausforderung eines jeden Unternehmens und erfordert Fleiß und Kontinuität.

© Gajus - Fotolia.com

Akquise ist harte Arbeit. Wenn Kundenkontakte nicht beständig und erfolgversprechend sind, fühlt man sich als Unternehmer in seiner Arbeit allein gelassen: Keiner interessiert sich dafür, man hat ein unregelmäßiges Einkommen und kann nicht das Geld verlangen, das man wert wäre. Michael Mapes, Business Mentor für Unternehmer, verrät seine Strategie für erfolgreiche Akquise.

Attention, please!

Mach dir am Anfang einer jeden Woche klar, wo du am Ende der Woche stehen willst: Wen rufe ich an? Mit wem habe ich sonst Kontakt? Immer Obacht auf die Akquise. Oft lässt man sich durch andere Tätigkeiten fesseln und „vergisst“ alles andere. Feste Zeitfenster einplanen hilft.

Keine Ausreden!

Besonders am Anfang muss man viel an der eigenen Akquise-Strategie basteln. Das macht – bitteschön – Spaß! Man kann sich austesten und schauen, was für das eigene Vorhaben am besten funktioniert. Das bedeutet auch, sich mit Fehlerschlägen auseinanderzusetzen. Egal, denn ein erfolgreicher Unternehmer weiß um sein Können, eben weil er alles ausprobiert hat!

Bleib am Ball!

„Ich mache mir jede Woche eine Liste, in der steht, mit wem ich telefoniert habe. Ich checke, wo wer steht und ob ich helfen kann“, sagt Michael Mapes. Denn ein Kunde, der anfangs „Nein“ sagt, meint oft „im Moment nicht“. Und der richtige Moment kommt bestimmt noch.

Habe einen Plan!

Ein CRM-System ist perfekt, um den Überblick über Kunden und einzelne Akquise-Aktionen zu behalten. Du kannst hierüber ganz automatisch einzelne Punkte abarbeiten wie Mails oder digitale Postkarten verschicken, nochmal per Telefon nachhaken oder sonstige Aktionen. Zeige potentiellen Kunden, dass du (für sie) da bist und weißt, was zu tun ist!

Werbe für dich!

Arbeite jede Woche einen wichtigen Kontakt ab und mehrere, die es noch werden könnten. Empfehle andere und lasse dich empfehlen. „Es gibt Leute, die deine Vision teilen und die froh sind, Kunden an dich weiterzuempfehlen“, sagt Michael Mapes. Erstelle gegebenenfalls ein Referenzen-System, durch das einer den anderen empfiehlt. Referenzen sind der beste Weg, neue Kunden zu werben.

Quelle: LinkedIn

Über Svenja Hirsch

Svenja Hirsch

Svenja alias "Frau Hirsch" ist freiberufliche Autorin aus Hamburg und hat u. a. für die Welt Hamburg, Szene Hamburg und die health@work geschrieben. Neben Kurzgeschichten und Konzepten tippt sie nun auch Artikel rund um die Karrierewelt auf OnlineMarketing.de.

2 Gedanken zu „Punktlandung Akquise – in 5 Schritten zum Erfolg

  1. RankHero

    Mit diesen 5 einfachen Schritten sollte dem Erfolg ja nichts mehr im Wege stehen, doch leider ist das alles nicht immer ganz so einfach wie beschrieben. Nichtsdestotrotz sollte man diese Schritte verinnerlichen, sie sind möglicherweise die ersten kleinen Schritte zum Erfolg.

    Antworten
    1. Svenja HirschSvenja Hirsch Artikelautor

      Lieber RankHero,

      das ist sicherlich richtig. Erfolg garantieren kann ohnehin niemand. Ich selbst habe die Erfahrung gemacht, dass die oben genannten Schritte eine sehr gute Grundlage für die Akquise sind, die sich jeweils individuell ausbauen lassen. Je mehr man investiert, desto mehr kommt dabei raus… Aber auch da dran zu bleiben ist mitunter harte Arbeit!

      Viel Erfolg!
      Svenja Hirsch

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.