“Kürzlich hat eine Kandidatin ihre Schuhe ausgezogen – mitten im Interview” – Britt Ryan, Global Recruiting bei Lithium Technologies

Britt Ryan, Leiterin Global Recruiting bei Lithium Technologies, gibt spannende Einblicke in den Bewerbungsprozess und erklärt, weshalb der CEO des 400 Mitarbeiter starken Unternehmens mit jedem Bewerber persönlich ein Interview führt.

Britt Ryan, Global Recruiting bei Lithium Technologies

Ihr habt euch schon immer gefragt, wie Firmen ihre Bewerbungsprozesse meistern? Auf was wird besonders geachtet und welches sind absolute No-Gos? Wir haben mit Britt Ryan, Leiterin Global Recruiting bei Lithium Technologies, gesprochen, um genau das für euch herauszufinden. Viel Spaß beim Lesen!

Interview mit Britt Ryan, Leiterin Global Recruiting bei Lithium Technologies

OnlineMarketing.de: Stelle dich und Lithium Technologies bitte kurz vor.

Britt Ryan: Ich heiße Britt Ryan und leite das globale Recruiting bei Lithium Technologies. Ich bin seit mehr als 15 Jahren im Recruiting tätig, die letzten acht Jahre ausschließlich für Firmen im Software-as-a-Service (SaaS)-Technologiebereich. Es macht mir unheimlich Spaß, Rekrutierungsteams durch eine spannende Zeit zu führen, die geprägt ist durch rasantes Wachstum, Change-Management-Prozesse, Fusionen und Übernahmen (M&A), und das in einem hart umkämpften Markt. Lithium Technologies unterstützt Unternehmen weltweit dabei, über die Integration von externen sozialen Netzwerken und webeigenen Communities erfolgreiche und gewinnbringende Kundenbeziehungen aufzubauen.

Lithium Lobby

Lithium Lobby

Welche Rekrutierungskanäle nutzt ihr bei Lithium Technologies?

Wir nutzen diverse Kanäle. Alle unsere Bewerber werden erst einmal in unserem CRM (Customer Relationship Management) eingespeist, das wir zur Bewerberverwaltung verwenden und ATS (Applicant Tracking System) nennen. Wir nutzen Ongig für unsere Video-Stellenbeschreibungen, und um Stellenanzeigen mobil zu ermöglichen. Selbst mobil zu sein ist in einem dynamischen und sich schnell verändernden Markt, wo sich viele Bewerber von einem mobilen Endgerät nach Jobs umschauen und auch bewerben, absolut entscheidend. Unsere Stellenausschreibungen sind außer auf unserer Karriereseite auch auf LinkedIn und Glassdoor sowie regionalen, speziellen Webseiten zu finden. Die Suche nach Talenten geht viel tiefer als das Produkt, das du verkaufst. Als Arbeitgeber besitzen wir eine Mitarbeitermarke, die wir aufrechterhalten wollen. Auch Bewerber haben viel Auswahl, und sie interviewen uns genauso, wie wir sie interviewen. Wir versuchen daher so viel Einblick wie möglich in unsere Führungs- und Firmenkultur zu geben.

Was sind typische Fehler bei einer Bewerbung?

Rechtschreibfehler gehen gar nicht, oder auch ein generischer Lebenslauf, der nicht an die jeweilige Stellenausschreibung angepasst ist. Wenn du dich online bewirbst und an einer Stelle interessiert bist, solltest du auch damit rechnen, dass die Bewerbung sorgfältig gelesen wird. Auch das Anschreiben sollte auf die jeweilige Stelle zugeschnitten sein. Ein anderer Fehler ist, seinen Lebenslauf zu verschicken und dann die Hände in den Schoß zu legen. Bewerber sollten ihr Netzwerk einspannen und schauen, welche anderen Wege es gibt, um Kontakt zum Unternehmen und Mitarbeitern aufzunehmen.

Lithium Lounge

Lithium Lounge

Wie sieht ein typischer Bewerbungsprozess bei euch aus?

Wir setzen sehr auf Mitarbeiterempfehlungen. Unsere Mitarbeiter sind unsere besten Botschafter/Evangelisten. Daneben ist auch Networking ein wichtiger Faktor. Der erste Schritt, nachdem ein Bewerber mit seinem Lebenslauf überzeugt hat, ist ein Telefonat zwischen dem Recruiter und dem Bewerber. Während des Telefoninterviews versucht der Recruiter so viel wie möglich über den Kandidaten herauszufinden und zu schauen, wie sein Hintergrund und seine Erfahrung zur offenen Stelle passen. An dieser Stelle nehmen wir uns auch Zeit, alle möglichen Fragen des Bewerbers über den Job und die Firma zu beantworten. Danach folgt ein persönliches Interview mit dem Team. Der letzte Schritt im Bewerbungsprozess ist ein Gespräch mit unserem CEO Rob Tarkoff. Das ist sehr einzigartig für ein Unternehmen mit mehr als 400 Mitarbeitern und demonstriert unsere Firmenkultur, in der Transparenz und Offenheit ganz oben stehen.

Verrate mir ein Geheimnis: Wie kann dich ein potentieller Bewerber besonders beeindrucken?

Mach deine Hausaufgaben: Setz dich mit der Firma vorher auseinander und schreibe nach dem Interview immer ein Dankesschreiben, egal wie kurz es ist. Ein Dank per E-Mail kann lange Wege gehen.

Gab es einmal einen Moment in einem Bewerbungsgespräch, der dich sprachlos gemacht hat?

Kürzlich hat eine Kandidatin ihre Schuhe ausgezogen, mitten im Interview. Das war dann doch ein wenig komisch. Sie fühlte sich eindeutig sehr wohl bei uns! Manchmal sind es die Bewerber, die nach einer Frage erst einmal sprachlos sind. Das ist auch in Ordnung – Schweigen ermöglicht es dir, dich mit der Frage auseinander zu setzen und eine gute Antwort zu geben.

Lithium Workstations

Lithium Workstations

Was macht Lithium Technologies aus und warum sollte man bei euch anfangen zu arbeiten?

Auch wenn es etwas klischeehaft klingt – wir haben fantastische Mitarbeiter, die schlau und passioniert sind und lieben, was sie tun. Unsere Firmenkultur ist toll und ermöglicht jedem, der es möchte, spannende Projekte zu übernehmen. Wir haben zudem ein erfahrenes Führungsteam, was für eine Startup-Firma unschätzbar ist. Unsere Mitarbeiter wissen, dass wir eine exzellente Führung haben und die Geschäftsausrichtung der Firma auf soliden Beinen steht. Es ist eine spannende Mischung: Wir haben alle Vorteile eines Startups und einer schnell wachsenden Firma, und zugleich die Stabilität und Erfahrung von gestandenen Führungskräften, die in der Vergangenheit schon Multi-Millionen-Firmen geführt haben. Allein die Tatsache, dass die Gründer 12 Jahre später immer noch für Lithium arbeiten, spricht für sich.

Vielen Dank für das Interview!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.