SEO - Suchmaschinenoptimierung

Was Googles Travel-Offensive für Marketer bedeutet

Google zeigt aktuell im Travel-Bereich viel Engagement. Für Marketer bedeutet dies eine besondere Herausforderung

Foto: Klaus Serek  / pixelio.de

Foto: Klaus Serek / pixelio.de

Die Informationen der Welt organisieren und überall zugänglich machen – das ist, was Google als seine Mission verkündet. Aktuell sind die Verantwortlichen vor allem im Travel-Bereich aktiv. Der eMarketer fasst dies und die daraus folgenden Konsequenzen in einem Report mit dem Titel “Travel Search Redefined: What Google’s Travel Content Means for Marketers” zusammen.

Anzeige:

150324

In den letzten 18 Monaten hat Google verschiedene Metasuchmaschinen gelauncht, darunter Flight Search und Hotel Finder. Außerdem hat der Konzern zwei Offline-Restaurant- und Travel-Guides übernommen: Zagat und Frommer’s. Jetzt wird dieser Travel-spezifische Content in die Suchergebnisse integriert. Doch nicht nur dort: Auch die Bereiche Maps, Social Graphs und Mobile Services werden angepasst.

Für User hat sich durch die Integration von Googles Hotel Finder und Flight Search in die Suchergebnisse einiges geändert: Nutzer, die nach möglichen Flugzielen oder Hotelunterkünften suchen, sehen unterhalb der Paid-Search-Anzeigen im oberen Bereich nicht mehr wie früher zehn Links. Stattdessen werden ihnen unter den Sponsored Ads Flugzeiten oder Links zu Hotel-Websites präsentiert. Knappe Preisinformationen gibt’s noch dazu – das alles natürlich “powered by Google”.

Die Ergebnisse wirken sich auch auf Google Maps aus. Kein Wunder, schließlich ist Google Maps eines der meistgenutzten Angebote von Google. Im Mobile-Bereich hat Google Maps im Vergleich zu Konkurrenten eine Sonderrolle.

146583

Für Marketer, die in diesem Bereich tätig sind, kommt es also darauf an, auf Alternativen zu setzen. Traffic muss demnach von woanders kommen. Eine komplette Abhängigkeit von Google ist nicht zu empfehlen. Denn SEO für Google wird sich in diesem Bereich kaum noch auszahlen – zumindest wenn man ausschließlich auf SEO und Pay-per-Klick-Keywords setzt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>