Social

Facebook kauft mobilen Suchdienst Glancee

Facebooks Kaufrausch geht weiter. Nach Instagram, Tagtile & AOL Patenten, kauft Zuckerberg den mobilen Suchdienst und Freundefinder Glancee.

Facebook übernimmt Glancee

Facebook übernimmt Glancee

Wie bereits von vielen befürchtet, ist Facebooks Kaufrausch noch lange nicht vorbei. Nach dem Zuckerberg mit bester Einkaufslaune in den vergangenen Wochen erfolgreich den Photodienst Instagram und den Coupon Anbieter Tagtile übernommen hat, soll jetzt auch der mobile Suchdienst Glancee folgen. Damit versucht Facebook erneut, eine wesentliche Rolle im Bereich Mobile einzunehmen und die aktuelle Position nochmals zu stärken. In Bezug auf die Kaufsumme darf spekuliert werden, denn einen offiziellen Preis nennt weder Facebook noch Glancee selber. Laut einem Bericht bei Allfacebook, gehörte Glancee neben der App von Sonar.me zu einer der heißesten Kandidaten auf der diesjährigen SXSW. In einem veröffentlichten Youtube Video, erklärt Glancee seine Dienste im Detail.

Anzeige:

Glancee ist eine Android und iOS basierte App, die eine Ortung des jeweiligen Smartphones vornimmt und Menschen auf der Basis von Social-Graph-Daten, wie zum Beispiel Facebook, aufeinander aufmerksam macht.

Auf der Homepage von Glancee wurde bereits ganz offiziell mitgeteilt, dass sich das Unternehmen auf die Zusammenarbeit mit Facebook freut.

We started Glancee in 2010 with the goal of bringing together the best of your physical and digital worlds. We wanted to make it easy to discover the hidden connections around you, and to meet interesting people. Since then Glancee has connected thousands of people, empowering serendipity and pioneering social discovery.
We are therefore very excited to announce that Facebook has acquired Glancee and that we have joined the team in Menlo Park to build great products for over 900 million Facebook users. We’ve had such a blast connecting people through Glancee, and we truly thank our users for being a part of the Glancee community.
Was aus den Mitarbeitern und CEO´s des App Anbieters wird, bleibt vorerst abzuwarten, denn hierzu nahm bis dato niemand Stellung. Hinzu kommt, dass die App mittlerweile weder im Appcenter von Google Play, noch in dem Apple Store nicht mehr vorhanden ist. Es bleibt also spannend, was Facebook mit Glancee anstellt und was daraus wird. Da Sonar.me ein direkter Konkurrent ist, könnte man sich sogar vorstellen, dass Facebook auch hier ein paar Scheinchen auf den Tisch legt, um auch diesen mobilen Anbieter unter seine Fittiche zu nehmen und vom Markt verschwinden zu lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *