Social

Deutsche Netzwerke kurz vor dem Abgrund?

Soziale Netzwerke verlieren hierzulande immer mehr an Bedeutung. Wie eine Statistik zeigt, macht sich das vor allem in den Visits bemerkbar.

Gerd Altmann - Pixelio.de

Gerd Altmann - Pixelio.de

Die Entwicklung deutscher Social Networking Plattformen hat in den vergangenen zwölf Monaten teilweise extreme Einbrüche mit sich gezogen. Das liegt vor allem daran, dass sie Visits bei fast allen Netzwerken in Deutschland massivst abgenommen haben. Laut einer aktuellen Statistik von Statista, verloren beispielsweise die VZ-Netzwerke satte 77 Prozent. Ok, der Verlust an Visits bei den VZ-Netzwerken, ist nach dem Umbruch vor wenigen Wochen wahrscheinlich nicht allzu überraschend. Dennoch zeigt die Statistik, dass Studi-VZ & Co. bereits seit Mitte 2010 einen immer tiefer sinkenden Verlust an Besuchern verzeichnen musste.

Anzeige:

Doch nicht nur die VZ-Netzwerke, sondern auch andere soziale Netzwerke haben einen enormen Rückgang an Visits verkraften müssen. Hierunter zählen zum Beispiel Wer-kennt-wen.de, Lokalisten oder auch Stayfriends. Leider verlieren besonders diese drei Netzwerke immer mehr an Bedeutung und werden von Facebook, Google+ & Co. verdrängt. Lediglich das Business Netzwerk Xing konnte sich im Vergleich zu den Visits im Vorjahr relativ stabil halten und hat sogar um 0,8 Prozent zugelegt.

Wie die Statistik zeigt, mussten alle – außer Xing – auf steigende Besucherzahlen verzichten. Stellt sich allerdings die Frage, wieso das so ist? Es kann ja nicht allein an den großen sozialen Netzwerken wie Facebook, Google+, LinkedIn oder Pinterest etc. liegen. Die VZ-Netzwerke wird diese Entwicklung höchstwahrscheinlich nicht weiter stören, da sie bereits intensivst daran arbeiten, aus den “alten” Plattformen etwas Neues zu schaffen. Bei Xing hätte man sich sicherlich eher eine Steigerung der Visits gewünscht, letzten Endes kann das Business Netzwerk jedoch mit dem Ergebnis einigermaßen zufrieden sein. Auch Wer-kennt-wen.de und die Lokalisten haben einen leichten Abgang zu verzeichnen, mit dieser Erkenntnis und den richtigen Strategien, lassen sich die Visits jedoch auch relaitv schnell wieder erhöhen. Fraglich ist, ob sie dieses auch umsetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *