Marketingstrategie

Die Frage- und Werbekampagne von McDonald’s

McDonald’s zeigt sich in einer aktuellen Kampagne transparent – und punktet damit bei den Kunden.

Foto: Rolf Handke  / pixelio.de

Foto: Rolf Handke / pixelio.de

Die Kampagne „Our Food. Your Questions“ wurde in Kanada entwickelt und wirkt simpel. Trotzdem scheint sie zu funktionieren. Bei dieser Kampagne können kanadische McDonald’s-Kunden dem Unternehmen auf einer speziellen Webseite Fragen stellen. Und das tun sie auch. Zum Beispiel, wo das Unternehmen das Fleisch herbekommt. Was für Inhaltsstoffe in den Speisen sind. Ob bestimmte Drogen den Speisen zugemischt wurden. Kurz: Alles, was die User interessiert, wird gefragt.

Anzeige:

Die Fragen werden beantwortet. Die meisten in Textform. Innerhalb von maximal zwei Tagen haben die User ihre Antworten. Darüber hinaus gibt es aber auch Videos, in denen das Unternehmen auf Fragen eingeht. Diese können auch bei YouTube gesehen werden. Aktueller Zwischenstand laut dem Wall Blog: Die sieben Videos wurden bislang fast zehn Millionen Mal auf YouTube angeguckt.

Und diese Videos werden natürlich nicht nur von den Kanadiern, sondern fast überall auf der Welt gesehen. Allein das Video ‘Behind the scenes at a McDonald’s photo shoot’ hat fast 7 Millionen Aufrufe.

Dabei sind die Videos nur das Sahnehäubchen auf der Kampagne. McDonald’s hat hier eine transparente Plattform entwickelt, die den Kunden ernst nimmt und mit ihm in den Dialog tritt. Twitter und Facebook spielen bei dieser Kampagne keine Rolle. McDonald’s behält somit die ganze Zeit die Kontrolle.

Die Kontrolle geht sehr weit. So ist das Kommentieren von Videos bei nicht möglich. Ein kleiner Wermutstropfen . aber auch wirklich nur ein kleiner.

Ein Gedanke zu „Die Frage- und Werbekampagne von McDonald’s

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *