Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
SEO - Suchmaschinenoptimierung
Goodbye Google Authorship
© Andrey Kuzmin - Fotolia.com

Goodbye Google Authorship

Heiko Sellin | 29.08.14

Google hat alle Funktionen, die mit Google Authorship verbunden sind, nun endgültig entfernt. Aber warum?

Nun ist es endgültig besiegelt: Google Authorship und damit alle zusammengehörigen Funktionalitäten verschwinden komplett aus der Suche und den Webmaster Tools. Dies hat John Müller, Webmaster Trends Analyst Google, in einem Google+ Post bekannt gegeben und sich zu den Gründen dafür geäußert.

Warum entfernt Google die Autorenbilder?

In den vergangenen acht Monaten wurden die Autorenbilder und Informationen bereits in zwei Schritten deutlich reduziert. Dies war zum einen im Dezember 2013 der Fall und aktuell im Juni 2014, von dem wir ausführlich berichteten. Lange wurde spekuliert, warum Google diese Schritte vollzogen hatte. Einige Kritiker waren der Meinung, Google wolle stets mehr Aufmerksamkeit auf seine eigenen Anzeigen lenken und somit sein Adwords-Angebot noch attraktiver gestalten. Dies bestätigte John Müller nicht. Die Autorenbilder wurden offiziell entfernt, weil Google die Benutzererfahrung auf der Desktop- und Mobile-Suche vereinheitlichen möchte. Dies sei mit Fotos und Autorenangaben nicht möglich, da sie auf den kleineren Bildschirmen die Bandbreite teilweise überschritten hätten.


Außerdem betonte er, dass Google in den vergangenen drei Jahren keinen signifikanten Unterschied im Klickverhalten zwischen Suchseiten mit oder ohne Autorenbilder bemerkt habe und sich deshalb der Aufwand – die Autorendaten zu verarbeiten – nicht lohnen würde. Dazu muss gesagt werden, dass Google generell alle seine Produkte testet und auf Effektivität prüft. Wenn eines nicht gut genug performt, dann wird es wieder abgesetzt – so wie jetzt eben Google Authorship.

Quelle: Searchengineland

Thomas am 29.08.2014 um 20:11 Uhr

Ich vermute,dass es durchaus einen Einfluss auf SEA-Anzeigen gab… und Manipulationen durch SEOs & Co. von Google nicht wirklich unterbunden werden konnten.

Antworten
Kim am 29.08.2014 um 10:33 Uhr

Schade ist es trotzdem. Ich mochte die Authorship Funktion, weil es optisch etwas hergibt

Antworten
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*