Der OnlineMarketing.de Newsticker kuratiert für euch spannende und interessante Links von externen Seiten.

Expandable, Custom Header und Billboard zählen zu den erfolgreichsten Rich Media-Werbeformaten in der EMEA-Region

Hinweis: Dies ist eine Veröffentlichung einer unveränderten Pressemitteilung

Austin, TX / Hamburg – 15. September 2015 – Sizmek (NASDAQ: SZMK), Anbieter einer Open Ad Management-Plattform für Multiscreenkampagnen, stellt pünktlich zur dmexco 2015 die erfolgreichsten Rich Media-Werbeformate aus dem 1. Halbjahr 2015 in einem aktuellen Report vor.

An erster Stelle steht global als auch in der EMEA-Region mit über 5,462 Milliarden Display Impressions und einem Anteil von 56,77 Prozent der Expandable Banner. In der EMEA-Region folgt an zweiter Stelle der Custom Header, auf Platz 3 und 4 folgen das Billboard und das Pushdown-Format. Als weiteres erfolgreiches Werbeformat kommt das Single Expandable auf Platz 5. Diese fünf Formate repräsentieren 93 Prozent des gesamten Rich Media-Traffics, das von Sizmek im 1. Halbjahr 2015 verzeichnet wurde.

Aufgrund der vorliegenden Ergebnisse steht für die Analysten fest, dass Rich Media für den Markt nicht an Bedeutung verloren hat. Patrick Edlefsen, Managing Director DACH von Sizmek ergänzt: „Eine optimale Verknüpfung von Daten und Kreativität ist für den erfolgreichen Einsatz von Rich Media extrem wichtig, um eine bestmögliche Zielgruppenansprache zu gewährleisten. Wenn dies gegeben ist, kann Rich Media insbesondere mit Tools für Verification, Viewability und Audience forciert werden und seine geballte Power im Web und auf mobilen Geräten entfalten.“

Das Ranking von Sizmek gibt einen umfassenden Überblick über die wichtigsten Kennzahlen der zehn bedeutendsten Rich Media Display-Formate, die weltweit im Einsatz sind. Marketingverantwortliche und Publisher erhalten wertvolle Insights, wie sie ihre Kampagnen und Websites optimieren können und warum sich ein Blick abseits des Klicks lohnt. So stellten die Analysten fest, dass die Interaction Rate bei Rich Media-Formaten im Durchschnitt bei 1 Prozent liegt. Der hohe Wert ist im Besonderen dem Pushdown-Format und zwei Expandable-Formaten zu verdanken.

Mit Hilfe der Kennzahlen Dwell Rate, Interaction Rate, Interaction Frequency und CTR wurde zudem ein Länderranking erstellt, bei dem für Deutschland folgende Werte für alle Rich Media-Formate erzielt wurde:

Dwell Rate: 19,33 Prozent

Interaction Rate: 0,67 Prozent

Interaction Frequency: 1,17

CTR: 0,12 Prozent

Für Standardbanner wurde europaweit ein Wert von 0,05 Prozent gemessen.

Weitere Informationen finden Sie im detaillierten Report, der zum kostenlosen Download nach Registrierung bei Sizmek erhältlich ist.

Link: http://go.sizmek.com/Formats-Report-Germany.html

Weitere Informationen erhalten Sie gerne auf unserem Stand auf der dmexco in Halle8/B041.

Über Marc Stahlmann

Marc Stahlmann

Marc Stahlmann ist Geschäftsführer von OnlineMarketing.de, dem größten Digitalportal zum Thema Online Marketing. Als studierter Betriebswirt, Startup-Fan und Online Marketer ist er vertraut mit dem aktuellen Marktgeschehen. Zudem ist er Mitgründer und Organisator vom Online-Karrieretag, der größten Karriereveranstaltung für die Digitalbranche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.