Marketing Strategie

Zukunftsberuf: Online-Marketing-Forscher

Online-Marketer verfügen über gigantische Informationsmengen mit immer sensibleren Kundendaten. Sie sind Forscher im größten Labor der Welt.

Michael Bührke / pixelio.de

“Man kann alles googlen”, verkürzte ein Freund unlängst seine Sprechstunde “Internet-Probleme” für den Geschmack des einen oder anderen Fragestellers etwas arg früh. So abgebrochen diese Antwort, so nah an der Realität ist sie, und mit jedem Tag der Wahrheit ein wenig näher.

Driving the Business

Das Internet als globale und interdisziplinäre Forschungseinrichtung über zahllose Kanäle und sämtliche Medien hinweg? Der EConsultancy Blog sieht in dieser Frage in einem Kommentar längst einen Paradigmenwechsel vollzogen. In Zeiten des monatlichen Datenschutzaufschreis und lokalen Netzwerken, die wie Pilze aus dem Boden schießen, von Social Media und von SEM ist das Internet ein Eldorado an Kundendaten zu jeder erdenklichen Leidenschaft geworden. Vorbei die Zeit der Umfragen und Interviews per Telefon, der Focus Groups und venezianischen Spiegel, das Internet bietet Informationen über Präferenzen, Bedürfnisse, Nachfragen und Verhalten ungemein schneller, aktueller, zeitsparender, preiswerter, umfassender.

Im hyperdynamischen Umfeld Internet ist es das Marketing, dem zunehmend die Beantwortung der Frage nach Angebot und Nachfrage gestellt wird. Zwischen traditionellen ERP-Systemen und dem Real Time Marketing liegt nicht weniger als ein Quantensprung, und dies in denkbar kurzer Zeit. Mit Predictive Data Modeling u. Ä. können Marketer so gut wie nie zuvor Marktlücken erkennen, Verbesserungen vornehmen oder Orientierung in hochkompetitiven Marktsegmenten finden.

Hierarchiewechsel

Dementsprechend kumulieren sich auch traditionell vom Marketing getrennte Kompetenzen wie Innovation oder Produktentwicklung auf diesem Punkt mit unmittelbarem Feedback-System. Nicht zuletzt das dramatische Tempo, in dem diese Veränderungen sich vollziehen, verlangt insbesondere von etablierten, traditionellen Unternehmensstrukturen teilweise enorme Anpassungsleistungen.

War es bis vor Kurzem Internetseiten vorbehalten, ihren Auftritt bezüglich Farben, Inhalt, Promotions etc. umfangreich und über verschiedene Kanäle zu testen, steht beispielsweise ein Autohersteller vor derselben Herausforderung, was unter Umständen gewaltige Umstrukturierungen innerhalb des Unternehmensgefüges notwendig macht. Die Möglichkeit, ein neues Modell in Echtzeit nach Kundenpräferenzen und -verhalten anzupassen, unter Umständen abzuändern oder etwaige Promotionkampagnen zu fahren, dies alles ist bisweilen Bürde und Chance gleichermaßen:

“Marketers [should] have the answers to questions such as: Should we be selling more widgets, or focusing on our service business? Is red the new black? How do our customers want us to communicate with them?”

Marketer sind somit die entscheidende Größe, wenn es darum geht, eine schnelle und genaue Analyse zu erstellen, eine effektive Verbreitung von Daten und Informationen zu gewährleisten, die Koordination einzelner Teilbereiche zu optimieren und letztlich Entscheidungen zu treffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.