Social Media Marketing

Facebook und Twitter greifen an: Warum YouTube den Kampf im Video Marketing verlieren könnte

Die relevanteste Plattform für Video Marketing? Diese Frage beantworten viele Marketer wahrscheinlich schon bald mit „Facebook“. YouTube steht schlecht da.

© Maksym Yemelyanov - Fotolia.com

Facebook überholt YouTube bei der Zahl der Video Posts

YouTube, Facebook, Vimeo, Instagram und Twitter – das sind die derzeit wohl wichtigsten Plattformen, um Videos im Internet zu veröffentlichen. Doch während YouTube zwar als die Videoplattform schlechthin gilt, ist Facebook hinsichtlich der Anzahl der posteten Videos schon längst an Googles Plattform vorbeigezogen: Still und heimlich wurden schon im Dezember 2014 mehr Videos bei Facebook als bei Youtube hochgeladen, wie die folgende Grafik von Socialbakers zeigt:

Anzahl der Video Posts im Vergleich - Quelle: socialbakers

Anzahl der Video Posts im Vergleich – Quelle: socialbakers

Aus der daraus ableitbaren hohen Akzeptanz von Videos durch die Facebook Nutzer in ihrem Stream, dürfte damit das soziale Netzwerk auch nochmals deutlich stärker in den Fokus der Werbetreibenden gerückt sein: Facebook könnte zum wichtigsten Kanal für Video Marketing werden.

Nahtlose Integration – Video Marketing mit Facebook ist vielversprechend

Für Marketer bietet Facebook eine Chance, die YouTube – auch in Verbindung mit Google Plus zu dessen besten Zeiten – nie leisten konnte: Die perfekte Integration von Videos als nativen Content in den Newsstream der Nutzer, wie auch Jeff Bullas meint.

If you look in the future a lot of the content that people share will be video, and videos fit very well into Facebook’s newsfeed. (Mark Zuckerberg)

Während YouTube eine reine Videoplattform darstellt und Nutzer YouTube mutmaßlich gezielt ansteuern, um bestimmte Videos (oder Videos zu bestimmten Themen) zu sehen, bietet Facebook als soziales Netzwerk die Chance, Nutzer im lean-back Modus „beim Stöbern“ anzusprechen – bei relevantem Inhalt (und für Relevanz sorgt ja bekanntlich, wenn auch mal besser, mal schlechter, der Facebook Algorithmus von selbst) ein sehr aufnahmewilliges Publikum.

Dazu passt auch sehr gut, dass Facebook gerade erst einen neuen Video Feed gelauncht hat, der den Bewegtbildern einen eigenen Bereich widmet. Diese werden nicht nur nebenbei gesehenen, sondern können mit „Save for Later“ aufgespart werden. Verwandte Videos, um die Nutzer länger auf der Plattform zu halten, kennen wir schon aus dem Newsfeed und erhöhen den Reiz für Publisher diese zu monetarisieren. Somit geht Facebook den nächsten großen Schritt im Kampf um die Vorherrschaft:

Posted by Facebook Media on Dienstag, 13. Oktober 2015

Wie Twitter YouTube Konkurrenz im Video Marketing macht

Ebenfalls still und heimlich rüstet sich auch Twitter im Kampf um die Video Marketing Budgets – Jeff Bullas sieht dazu insgesamt drei große Schachzüge, die Twitter 2015 geleistet hat, die für den Kurznachrichtendienst ebenfalls große Chancen im Video Marketing bedeuten können:

  1. „Promoted Video Ads“ als Möglichkeit, mit Kurzvideos bezahlt im Twitter Stream der Nutzergemeinde zu landen,
  2. ein eigener Videoplayer, um in Zukunft nicht mehr von Plattformen wie Vimeo und YouTube abhängig zu sein,
  3. die Video Embedding Funktion, mit der Nutzer Videos etwa auf ihrer eigenen Website einbetten können – wieder ohne dabei von Vimeo oder YouTube abhängig zu sein.

Damit sind es insbesondere die Plattformen Facebook und Twitter, die dem Noch-Platzhirsch YouTube in Zukunft den Rang ablaufen wollen. Während Facebook schon mitten in der Umsetzung steckt, baut Twitter auch sicherlich weiterhin seine Features im Bereich Video und Video Marketing aus und wird auch weiter nach Marktanteilen streben.

Welche Plattformen nutzt ihr privat, um Videos anzusehen und zu posten? Und welche Plattformen nutzt ihr für Video Marketing?

Über Atilla Wohllebe

Atilla Wohllebe

Fokusthemen auf OnlineMarketing.de: CRM, (Web) Analytics & E-Mail Marketing. Studium: B. A. in Business Administration, M. Sc. in E-Commerce. Mitglied der Digital Analytics Association Germany. Schnittstelle zwischen Marketing & IT mit einem Herz für Analytics. Derzeit tätig im Digital Push Marketing bei OTTO (GmbH & Co KG). Vorher im Solution Consulting der netnomics GmbH.

Empfehlung Meltwater

Meltwater

Wir waren Vorreiter im Bereich Medienbeobachtung, jetzt nutzen wir Artificial Intelligence für die Datenanalyse. Mit Meltwater haben Sie einen erfahrenen Partner an Ihrer Seite, der Ihnen dabei hilft, einen Schritt voraus zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.