Video Marketing

Auf YouTube bewegt sich was: Animierte Video-Thumbnails werden ausgeweitet

Wie nur wenig andere Portale schafft es YouTube seine Nutzer dauerhaft auf der Plattform zu halten. Mit animierten Vorschaubildern sollen User zusätzlich zu weiteren Klicks motiviert werden.

© Flickr / Esther Vargas, CC BY-SA 2.0

Bei YouTube bewegt sich was: immer mehr User berichten über animierte Vorschaubilder bei YouTube. Nun äußert sich YouTube selbst zum Test und hat erste Rahmenbedingungen für die bewegten Vorschaubilder veröffentlicht.

Was sind Animierte Video-Thumbnails?

Die Zeiten, in denen ein Video “einfach so” auf YouTube hochgeladen wird, sind längst vorbei. Der Algorithmus von YouTube wird kontinuierlich verbessert und die Konkurrenz stärker. Neben einem aussagekräftigen Videotitel sollte ein Video über eine erklärende Description, Keywords bzw. Tags, ein Transcript und ein verführerisches Vorschaubild verfügen. Für viele User ist dabei das Vorschaubild entscheidender als der Videotitel. Ein gutes Vorschaubild kann somit über Erfolg oder Misserfolg eines Videos entscheiden.

YouTube selbst versteht es sehr gut seine Nutzer dauerhaft auf der Plattform zu halten. Durschnittlich verbringen Nutzer eine Stunde auf der Plattform – und das jeden Tag. Neben den neu eingeführten Karten am Ende eines Videos erhalten User weitere Vorschläge. Die Vorschläge basieren dabei auf dem Interesse des jeweiligen Users.

Seit einigen Wochen testet YouTube innerhalb der vorgeschlagenen Videos animierte Vorschaubilder zum Video. Bewegst du die Maus über ein Vorschaubild, werden kurze Sequenzen aus dem Video gezeigt.

Beispiel für animierte Video-Thumbnails auf YouTube:

Wie können animierte Vorschaubilder einem Kanal helfen?

Aktuell werden die animierten Vorschaubilder von YouTube automatisch generiert und sollen dem User einen Eindruck vermitteln, worum es in dem Video überhaupt geht.

YouTube definiert die Rahmenbedingungen zur Anzeige von animierten Thumbnails wie folgt:

  • Die Vorschauvideos haben eine Länge von drei Sekunden.
  • Thumbnails werden nur für Videos mit einer Mindestlänge von 30 Sekunden erstellt.
  • Es werden nur Inhalte aus der ersten Hälfte eines Videos gezeigt.
  • Die Thumbnails stehen anfangs nicht für jede Kategorie zur Verfügung.

Für welche Nutzer und Kategorien animierte Vorschaubilder generiert werden, ist aktuell noch unklar. YouTube geht auf dieses Thema nicht näher ein. Es ist durchaus vorstellbar, dass der Test nach und nach weiter ausgerollt und bei einem Erfolg auf alle Kategorien und User ausgerollt wird.

Animierte Vorschaubilder sind ein zusätzlicher Klickanreiz. YouTuber zeigen zum Anfang eines Videos häufig Ausschnitte aus späteren Szenen, um den User möglichst lange ans Video zu binden. Möglicherweise lässt YouTube seine Uploader in naher Zukunft selbst animierte Vorschaubilder erstellen. Hierdurch kann bereits vor dem Anschauen eines Videos ein Trigger geschaffen werden, welcher zum Klick führt.

Rankingfaktoren für Videos auf YouTube

Der Inhalt eines Videos entscheidet nicht allein über das Ranking. Mehrere Faktoren bestimmen den Erfolg eines Videos auf YouTube. Neben beeinflussbaren Faktoren wie bspw. den Titel des Videos gibt es auch indirekte Rankingfaktoren.

Die wichtigsten Rankingfaktoren für ein YouTube-Video:

  • Keyword-Relevanz
  • Video-Dateiname: Das Hauptkeyword sollte bereits im Dateinamen enthalten sein
  • Titel des Videos
  • Klickrate
  • Video-Thumbnail
  • Video-Beschreibung
  • Ausgehende Links (stärken die inhaltliche Relevanz)
  • Tags und Kategorie
  • Infocards
  • Video-Untertitel
  • Anzahl der Video-Aufrufe
  • Reaktionen zum Video (Kommentare, Likes / Dislikes)
  • Kommentare, welche das Keyword bzw. ähnliche Keywords enthalten
  • Anzahl des Videos in Playlists
  • Video-Antworten
  • Anzahl an Favoriten
  • Zuschauerbindung
  • HD-Qualität
  • Dauer des Videos
  • Absprungrate
  • Relative Aufmerksamkeit
  • Aktualität (Freshness)
  • Alter des Kanals / Trust des Kanals

Es existieren noch wesentlich mehr Faktoren, welche das Ranking eines Videos auf YouTube beeinflussen. Ein weiterer (indirekter) Faktor könnte in Zukunft das durch den Benutzer erstellte animierte Video-Thumbnail sein.

Solltet ihr Interesse an einem Artikel zur Optimierung oder zu den Rankingfaktoren von YouTube-Videos haben, hinterlasst gerne einen Kommentar.

Quelle: GoogleWatchBlog

Über Florian Franck

Online-Marketeer aus Leidenschaft, begeisterter Gamer und Early Adopter neuer Technologien. Redaktionelle Schwerpunkte: SEO sowie Trends und Neuigkeiten aus der OM-Szene.

Ein Gedanke zu „Auf YouTube bewegt sich was: Animierte Video-Thumbnails werden ausgeweitet

  1. Karina

    Würde mich total über einen Artikel zur Optimierung von Youtube-Videos freuen. Dieser Artikel ist schon mal ein guter Anfang. :)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.