Social Media Marketing

Yahoos Patentklage gegen Facebook erst der Anfang?

Kurz vor Börsengang verklagt Yahoo Facebook wegen Patentklau – der Ausgang dieses Kampfes könnte entscheidend für die Netzwelt werden.

Der alternde Riese Yahoo kann anscheinend nicht mehr mit den jungen Unternehmen Schritt halten. Trotz nach wie vor hoher Nutzerzahlen von etwa 700 Millionen, drohen den Mitarbeitern Massenentlassungen und der Konzern begibt sich auf dunkle Rechtsstreitpfade. Angekündigt hatte es das Unternehmen bereits seit langen – doch jetzt macht es endgültig ernst. Da monatelange Vorverhandlungen mit Facebook laut Wall Street Journal ergebnislos verlaufen sind, reichte Yahoo schließlich am 12.März seine Klageschrift ein. Darin enthalten: Der Vorwurf, dass Facebook mindestens zehn der Yahoo-Patente aus den Bereichen Onlinewerbung, Personalisierung, Kommentarfunktionen und Datenschutzbestimmungen geklaut habe.

So weit, so gut – Facebook ist inzwischen ja geübt im Umgang mit Klagen und man wird sich auf einen unschönen Kampf der Giganten einstellen müssen. Schließlich geht es um Milliardenbeträge – wobei das perfekte Timing kurz vor Börsengang vermutlich Yahoo in die Hände spielen wird. Immerhin könnten Investoren von dem Patentmonster abgeschreckt werden.

Doch neben Facebook müssen theoretisch noch viele andere Webseitenbetreiber bibbern – denn einmal losgelassen kann sich Yahoo im Grunde auf fast jedes Unternehmen stürzen. Warum? Einige der alten Patente sind so allgemein gefasst, dass sie beinahe jede Form von personalisierter Werbung, Messaging oder Einstellungsstrukturen betreffen. Das beweist auch ein älterer Fall von 2004, in dem Yahoo patentrechtlich gegen Google vorging – ebenfalls kurz vor Börsengang – und dank eines Vergleichs ein millionenschweres Aktienpaket erhielt. Im schlimmsten Fall könnte es also dazu führen, dass die Kinder von Konzernchef Scott Thompson (wenn er denn welche hat) irgendwann sagen: „Mein Papa hat das Internet gelöscht“.

Quelle: www.golem.de

Empfehlung Meltwater

Meltwater

Wir waren Vorreiter im Bereich Medienbeobachtung, jetzt nutzen wir Artificial Intelligence für die Datenanalyse. Mit Meltwater haben Sie einen erfahrenen Partner an Ihrer Seite, der Ihnen dabei hilft, einen Schritt voraus zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.