Marketing Strategie

Win-Win-Konzept für Startups und Medienunternehmen

Media for Equity ist das nicht ganz neue aber effektive Konzept zur Bekanntheitssteigerung für junge Unternehmen.

Das optimale Geschäftsmodell basiert immer auf einer Win-Win-Situation für beide Teilnehmer. Das Konzept „Media for Equity bzw. Media for Revenue Share“ bietet jungen Unternehmen ohne direkten Kapitalaufwand eine attraktive Medienpräsenz und beschert im Gegenzug dazu großen Medienunternehmen Gewinnbeteiligungen oder Firmenanteile vielversprechender Startups.

Einen absoluten Hype erlebte das junge Unternehmen Zalando durch dieses Modell. An deren Kampagne „Schrei vor Glück“ kam man selbst als Werbemuffel kaum vorbei und der Bekanntheitsgrad der neuen Marke stieg in rasender Geschwindigkeit. Möglich gemacht hat diese Werbeoffensive ein Deal mit der ProSiebenSat.1-Tochter Seven Ventures. Im Rahmen des “Media-for-Equity- und Media-for-Revenue-Share-Programms” wurde Zalando medial gepusht und bescherte Seven Media dafür attraktive Erlöse. Und Zalando blieb natürlich nicht allein. 20 neue Startups wurden von Seven Ventures im vergangenen Jahr zusätzlich ausgewählt, um an dem attraktiven Konzept teilzunehmen. 36 gab es schon vorher – inklusive Zalando. Laut aktueller Zahlen von ProSiebenSat.1 beläuft sich der Erlös aus diesen Modellen auf rund 40 Millionen Euro – einer Steigerung von 70 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Und natürlich wollen sie mehr davon … so hat Konzernchef Thomas Ebeling seinem Unternehmen das Ziel gesetzt, bis 2015 jeden zweiten Euro aus alternativen Erlösquellen wie eben dem Media for Equity zu gewinnen. Interessierte Startups haben unter anderem auf der Exceed 2012 am 22. und 23.März in Berlin die Möglichkeit, sich über die Einzelheiten des Programms von Seven Ventures zu erkundigen.

Doch natürlich ist ProSiebenSat1 nicht allein auf der Jagd nach potenziellen Hype-Startups. Unter anderem geht auch der deutsche Anbieter German Media Pool Partnerschaften mit Startups ein. Hier werden drei unterschiedliche Medien-Gruppen gebündelt und kombiniert: der internationale Außenwerber Wall AG, der Nachrichtensender N24 sowie die Radio-Gruppe Regiocast.

Quelle: wuv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.