Whitepaper

Whitepaper: Für den perfekten Datenzyklus – Guide zur ultimativen Website-Personalisierung

Im umfangreichen Whitepaper von Progress lernst du, wie ein personalisierter Funnel deine Kanäle so optimiert, dass du Sales und Daten für die fortlaufende Personalisierung generierst.

© h heyerlein - Unsplash

Wenn Händler all ihre Seiten und Kanäle perfekt personalisieren könnten, würden die Kunden deutlich mehr und häufiger zuschlagen. Daten sind ein so zentrales Gut für Unternehmen, dass sie für das eigene Wachstum auf diverse Art und Weise eingesetzt werden können. Amazon, Google, Facebook und Co. zeigen, wie das Element der Personalisierung funktionieren kann. Außerhalb der Walled Gardens gibt es jedoch noch so viel ungenutztes Potential, das du ausschöpfen kannst. Denn mit dem Whitepaper „The Ultimate Guide to Website Personalization“ von Progress werden dir nicht nur Grundlagen zur Verknüpfung von Personalisierung und Content Management oder Analytics geboten, sondern vor allem Hinweise, wie die Optimierung kanalübergreifend Wirkung zeigt. Außerdem stellt das Paper klar: wer rechtzeitig auf mehr Personalisierung setzt, kann den Prozess dank der effektiven Datennutzung immer weiter verbessern.

Direkt zum Whitepaper

46 Prozent der Nutzer würden mehr konsumieren, stünden ihnen personalisiertere Erfahrungen zur Verfügung

Beinahe die Hälfte der von Progress interviewten Konsumenten würde sogar noch mehr bei Retailern kaufen, wenn diese kanalübergreifend eine personalisierte UX bieten. Das Potential der Praktik, die überall Thema sein sollte, wird durch Progress mehr als deutlich gemacht. Zwar sind 78 Prozent der Unternehmen überzeugt, dass auf der Kaufhistorie basierende Personalisierung den ROI positiv beeinflussen kann – doch nur 38 Prozent all der Unternehmen nutzen ihre Daten für solch einen Zweck.

Wie jedes Unternehmen den Schritt hin zu einer sinnvollen und effektiven Personalisierungsstrategie schafft, wird im englischsprachigen Whitepaper von Progress nicht nur ausführlich, sondern auch anschaulich vermittelt. So werden Datenpunkte definiert, die Kaufintentionen und Kontext in einer Customer Journey bedeuten und als Möglichkeit für mehr Personalisierung auftreten können; eine Personalisierung, die einen Kreislauf in Gang bringt, der zur verstärkten Generierung von Nutzerdaten führen kann.

Ausschnitt aus dem Guide zur Personalisierung von Progress, © Progress

Immerhin ist das Ziel der Customer Journey, eine Convesion, nicht das Ende der Personalisierungsoptionen.

Das Whitepaper verrät, wie differente Ansätze – zum Beispiel Account-basierte, implizite oder auf der Verkaufshistorie beruhende – die einzelnen Phasen einer sehr guten UX in der Customer Journey beeinflussen können. Wer das Ganze auf eine langfristige Strategie ausrichtet und bestenfalls sogar agil angeht, kann noch lange von den Lehren einer starken Personalisierung und von einem extrem wertvollen Datenzyklus zehren.

So kann der Funnel durch verschiedene Personalisierungsansätze optimiert werden, © Progress

Du möchtest auch die Nutzer nach konkreten Kriterien segmentieren, personalisierte Inhalte präsentieren und den Effekt auf verschiedenen Kanälen kontrollieren? Du möchtest die Personalisierung nicht nur beginnen, sondern dauerhaft als Chance wahrnehmen und skalierbare Erfolge ermöglichen, die nur die Plattform für weiteres Wachstum sind? Dann lade dir das Whitepaper „The Ultimate Guide to Website Personalization“ von Progress direkt herunter und meistere die Disziplin der Personalisierung. Denn die UX auf sämtlichen Kanälen kann für Unternehmen das Zünglein an der Waage sein. Erfahre auf 30 Seiten, wie du deine Kunden kennenlernst und dir einen klaren Wettbewerbsvorteil verschaffst.

Downloade das Whitepaper

(* = Pflichtfeld)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.