Display Advertising

„Werbeumsätze auf jedem digital vernetzten Gerät maximieren“ – Dimo Velev von OpenX

INTERVIEW: OpenX expandiert nach Deutschland. Der Regional Director DACH Dimo Velev über die Entwicklung des Unternehmens und dessen Ziele für Deutschland.

Dimo Velev Portrait

Regional Director DACH Dimo Velev

OpenX Technologies, Inc. (OpenX), einer der weltweit führenden Technologieanbieter im Bereich Digital und Mobile Advertising, hat im Rahmen seiner internationalen Expansion das erste Büro in Deutschland (München) eröffnet.

Dies haben wir zum Anlass genommen, mit dem Regional Director DACH Dimo Velev über die Expansion, die Entwicklung des Unternehmens und dessen Ziele für Deutschland zu sprechen.

Wie bewerten Sie die Entwicklung Ihres Unternehmens seit seiner Gründung?

OpenX hat seit seiner Gründung enorme Fortschritte gemacht und ist nun eines der weltweit führenden Unternehmen für digitale und mobile Werbetechnologien. Wir wachsen sehr schnell, vor allem seit der Finanzierungsrunde im Mai 2011, die von SAP Ventures geleitet wurde. 2012 erwirtschaftete OpenX mehr als 154 Millionen US-Dollar Umsatz. Um diesem Wachstum gerecht zu werden, hat OpenX sein Team auf mehr als 300 Beschäftigte vergrößert, betreibt seine Dienste in fünf Rechenzentren auf drei Kontinenten und hat Büros in New York, London und Tokio eröffnet sowie ein neues 45.000 Quadratmeter großes Hauptquartier in Los Angeles bezogen. Nun haben wir unser Büro in München als Zentrale für die DACH-Region eröffnet. In den USA ist OpenX vor allem durch sein starkes Wachstum bekannt geworden. Im Februar 2013, nahm Forbes OpenX als Nummer 7 in die Liste mit America’s Most Promising Companies auf. Die Liste beinhaltet 100 Unternehmen aus allen Industriebereichen, also nicht nur Technologieunternehmen. Diese Platzierung haben wir vor allem durch unser starkes Wachstum erreicht.

Warum expandiert OpenX nach Deutschland?

Das Marktpotenzial für OpenX in Deutschland ist enorm. Laut einer aktuellen IDC-Studie (Oktober 2012) werden digitale Werbeausgaben, die auf Real-Time-Bidding (RTB) basieren, in Deutschland stark wachsen. Außerdem ist der DACH-Markt einer der stärksten Wachstumstreiber für Werbeausgaben in Europa. Die Eröffnung unseres Münchner Büros und der Aufbau eines deutschen Teams sind daher bedeutende Schritte unserer Mission, weltweit Medienunternehmen zu helfen, das volle wirtschaftliche Potenzial des digitalen Geschäfts auszuschöpfen. Wir freuen uns, unsere Expertise im Bereich RTB nach Deutschland und die DACH-Region zu bringen.

openx-logo

Sind weitere Expansionen geplant?

OpenX ist in den vergangenen fünf Jahren international sehr schnell gewachsen und wir erwarten, dass dieses Wachstum anhält. In Bezug auf Zukunftspläne haben wir uns bisher noch nicht geäußert. Zurzeit beobachten wir Märkte, in denen die digitale Werbebranche wächst und in denen wir eine größere Rolle spielen könnten, wenn wir dort unsere vollständige Monetarisierungsplattform anbieten.

Was ist das Alleinstellungsmerkmal Ihres Unternehmens?

Unsere einzigartige Monetarisierungsplattform für digitale Werbung unterstützt Publisher dabei, ihre Werbeumsätze auf jedem digital vernetzten Gerät zu maximieren. Sie kombiniert dabei einen umfangreichen digitalen Marktplatz zum Echtzeit-Handel von Werbeflächen mit einer bahnbrechenden Adserver-Technologie. Außerdem haben wir in diesem Jahr unser neues Produkt „Revenue Intelligence“ eingeführt. Es bietet digitalen Medienunternehmen durch die Verbindung von Contentbewertung und Anzeigenvermarktung einen neuen erweiterten Monetarisierungsansatz. Andere Unternehmen bieten in Teilen vergleichbare Plattformen an. Jedoch gibt es kein zweites Unternehmen, das ein ähnliches Portfolio an Monetarisierungsprodukten und Services sowie Tools zur Contentbewertung im Portfolio hat.

Was können deutsche Kunden von Ihnen erwarten?

Wir werden deutschen digitalen Medienunternehmen unser komplettes Portfolio an OpenX Produkten und Services anbieten. Unsere Lösungen bieten eine einzigartige Software-as-a-Service-Plattform die einen Ad-Server, einen Werbemarktplatz (inklusive Supply-Side-Technologie) und Content-Bewertung miteinander kombiniert. Wir glauben fest daran, dass unsere Nutzer die Transparenz unseres Marktplatzes schätzen. Daher laden wir deutsche Publisher und Advertiser dazu ein, mehr über OpenX und unsere Produkte zu erfahren. Außerdem bauen wir gerade ein engagiertes deutsches Team in München auf, um unsere Advertiser und Publisher direkt bedienen zu können.

Wie sehen Ihre persönlichen Trends in digitaler und mobiler Werbung aus?

Der Boom mobiler Endgeräte und der damit verbundene orts- und zeitunabhängige Konsum treiben einige wichtige Trends in der digitalen Werbebranche voran. Besonders zwei Entwicklungen stechen dabei heraus: Aktuell gehen Konsumenten rund 50 Prozent der Zeit die sie online sind, per Smartphone oder anderen mobilen Geräten online. Um mit der Entwicklung des mobilen Konsums mitzuhalten, müssen Publisher und Advertiser neue Werbelösungen in ihre Geschäftsmodelle integrieren, die speziell für die steigende Nutzung im Mobilfunkbereich konzipiert sind. Multi-Screen-Lösungen müssen folglich miteinbezogen werden. Kurz gesagt: Der mobile Markt für Display-Advertising wird stark wachsen. Der zweite Trend ist Real-Time Bidding (RTB). Um mit der steigenden Anzahl an Werbeplätzen, einschließlich des Angebots im Mobile-Markt mitzuhalten, wird die Auslieferung von Online-Werbemitteln in Echtzeit noch wichtiger. Entsprechend wird der Markt für RTB-Ad-Exchanges auch in den nächsten Jahren stark wachsen.

Vielen Dank für die Antworten und wir wünschen weiterhin viel Erfolg!

Über Heiko Sellin

Heiko Sellin

Heiko Sellin hat an der Hochschule Mittweida seinen Bachelor in Sportjournalistik und -management absolviert. Bevor er zu OnlineMarketing.de gestoßen ist, war er für das Hamburger Abendblatt als freier Mitarbeiter tätig und hospitierte beim NDR-Fernsehen und Sport1.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.