Social Media Marketing

Wer schläft, twittert nicht

Nicht nur der Inhalt von Tweets, sondern auch der richtige Zeitpunkt ist für erfolgreiche Twitter-Kampagnen wichtig.

Twitter-Logo

Wer via Twitter wirbt, hofft natürlich darauf, dass seine Tweets auch gelesen werden. Twitter hat eine Studie veröffentlicht, die Werbetreibenden die richtigen Zeitpunkte für Tweets liefern soll. Denn wer gerade nicht online ist, kann halt in dem Moment auch keine aktuellen Tweets lesen. Wie die Online-Ausgabe der Financial Times berichtet, ist es z. B. so, dass im August in Istanbul auch nachts kräftig getwittert wird. Denn in den heißen Nächten am Bosporus sind viele Istanbuler lieber online, als dass sie im Bett liegen.

Wer auf viele Kunden in São Paulo hofft, sollte seine Tweets nicht nach dem Mittagessen verschicken. Dann halten nämlich die meisten Brasilianer Siesta. Und in Tokio halten sich die Menschen während der Arbeitszeit grundsätzlich zurück: Hier wird zwischen zehn Uhr morgens und sechs Uhr abends deutlich weniger getwittert. Ganz im Gegensatz zu den New Yorkern, die auch vom Büro aus twittern, was das Zeug hält.

Ganz nett: Die FTD berichtet von der Möglichkeit einer ganz gezielten Werbung. Mithilfe einer Internetplattform könne man die Schlafzeiten von einzelnen Twitter-Usern verfolgen. Auf sleepingtime.org braucht man nur den Namen eines Twitter-Users einzugeben  – und bekommt dann Auskunft über das Schlafverhalten dieses Users.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.