Mobile Marketing

Wenn das Smartphone aus allen Apps platzt

Habt Ihr auch zu viele Applikationen, die Ihr eigentlich nicht nutzt? Herzlichen Glückwunsch, damit gehört Ihr zur Mehrheit.

Täglich mehr Apps als Babys / rgbstock.com

Die meisten Smartphone-Nutzer haben mehr Apps auf ihrem Handy, als sie eigentlich nutzen. Gehört ihr auch dazu? Eine kleine Infografik von New Relic lässt darauf schließen, dass vor allem Spiele-Apps gekauft werden. Applikationen für Produktivität und Business liegen da weit zurück. Das könnte sich in Zukunft aber ändern, denn immer mehr Unternehmen integrieren Mobile-Strategien in ihre Konzepte. Das Smartphone ist Wegbegleiter Nummer eins geworden. Kein Tisch wird mehr ohne ein hingelegtes Gerät gesehen.

In der Bahn sitzen alle nicht mehr mit einem Buch in der Hand, sondern lesen die Tageszeitung auf dem Handy. Sie werden besonders dazu genutzt um Zeit zu überbrücken, Bankgeschäfte abzuwickeln oder mal eben eine Hotelreservierung zu machen. Das Smartphone ist vielseitig einsetzbar und hat sich in unserer Gesellschaft mehr als etabliert. Mit mehr als 1.5 Millionen Applikationen im Apple Store und auf Google Play sollte da auch keine Langeweile aufkommen. Da sind keine Grenzen gesetzt und es gibt Apps für fast alles, auch solche, die kein Mensch braucht. Die tägliche Nutzung von Apps wird nur noch vom fernsehen getoppt. Wir surfen weniger am Rechner im Internet, als dass Applikationen genutzt werden. Im Übrigen steht die Nutzung von sozialen Netzwerken gleich hinter den Games.

Es werden auf der Welt täglich mehr Applikationen heruntergeladen als Babys geboren. Besteht die Befürchtung dass persönlicher Kontakt immer mehr verroht? Haben wir uns in Zukunft nur noch etwas über eine SMS zu sagen? Fakt ist Mobile übernimmt immer mehr unseren Alttag. Was denkt ihr wo das noch hinführt?

Infografik von newrelic.com erklärt die Nutzung von Mobile Apps

Infografik von newrelic.com erklärt die Nutzung von Mobile Apps

Ein Gedanke zu „Wenn das Smartphone aus allen Apps platzt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.