E-Mail Marketing

Weihnachtszeit, schönste Zeit – Tipps, wie du deine Newsletter in Weihnachtsstimmung bringst

Wer die Weihnachtszeit besonders erfolgreich gestalten möchte, der sollte unbedingt auf festliche Weihnachtskampagnen setzen. [Anzeige]

© Newsletter2Go

Welche Farben sind die richtigen und wie spreche ich Leser am besten an? Die Weihnachtsstrecke von Newsletter2Go bringt Hilfe: Newsletter für Newsletter wirst du von der Planung bis zur Umsetzung einzelner Kampagnen durch die Weihnachtszeit begleitet.

Jetzt zur Newsletter-Strecke anmelden!

Werde kreativ! Weihnachtliches Design ist das A und O

Bilder und Farben werden vom menschlichen Gehirn einfacher und schneller wahrgenommen, als Worte. Außerdem können sie bei dem Rezipienten bestimmte Stimmungen hervorrufen. So helfen Blumen und fröhliche Farben bei sommerlichen Assoziationen. Für Weihnachten hingegen gibt es eine Vielzahl an Motiven und Farben, die dem Empfänger deines Newsletters dabei helfen, so richtig in Weihnachtsstimmung zu kommen.

Stern, Glocke und Tannenbaum – Bilder machen Mailings

Weihnachten gibt eine Vielzahl passender Bilder her, mit denen ein Newsletter festlich wirkt. Sowohl Sterne als auch Schneeflocken stehen für die Weihnachtszeit. Aber auch Tannenbäume, Christbaumkugeln, Engel und Glocken machen aus einem herkömmlichen Mailing direkt ein weihnachtliches. Achte bei dem Einsatz von Bildern und Motiven aber darauf, dass du es nicht übertreibst. Hier gilt: Weniger ist mehr.

Farben, Farben, Farben

Rot, Grün und Weiß – das sind die wohl wichtigsten Farben für die Weihnachtszeit. Auch wenn diese Farben nichts mit deinem Corporate Design zu tun haben, kannst du zu Weihnachten eine Ausnahme machen und deine Mailings in diesen Farben gestalten. Farben werden ganz spezifisch wahrgenommen und rufen Assoziationen hervor. Lass deiner Kreativität freien Lauf und gestalte deine Newsletter zu Weihnachten anders, als den Rest des Jahres. Es wird sich lohnen.

Weihnachtliche Wörter für weihnachtliche Mailings

Sprache hat einen unglaublichen Einfluss auf das Denken und Gefühle. Sie kann Situationen beschreiben, Gefühle transportieren und Assoziationen hervorrufen. Vor allem im Marketing kannst du auf die Macht der Sprache setzen. Sowohl Adjektive als auch Metaphern können Mailings zu einem festlichen Leseerlebnis machen.

Beispiele für weihnachtliche Sprache:

  • Frohe Weihnachten
  • fröhlich
  • festlich
  • besinnlich
  • Stern
  • Engel
  • Duft
Exkurs: Die Betreffzeile – Aushängeschild deiner E-Mail  
In einer Studie von Newsletter2Go hat sich herausgestellt, dass Newsletter mit einem weihnachtlichen Betreff eine höhere Öffnungsrate aufweisen. Beginne also schon im Betreff und im Preheader damit, weihnachtliche Sprache zu verwenden.

Und zum Schluss: Ein paar Ideen für Kampagnen

  1. An die Schuhe, fertig, putzen! – Kampagne für den Nikolaus

Schuhe putzen gehört zum Nikolaustag, wie die Sonne zum Sommer. Warum nicht eine tolle Kampagne daraus machen? Fordere deine Newsletter-Empfänger auf, die geputzten Schuhe zum Nikolaus zu fotografieren und mache ein Gewinnspiel daraus. Verlose Gutscheine, Weihnachtspakete oder besondere Produkte unter den Teilnehmern.

  • Advent, Advent, Adventskalender

Je nach Ressourcen und Zeit kann der Adventskalender auch auf einige Tage reduziert werden. Du musst dir nicht 24 Tage lang eine neue Aktion einfallen lassen. Für alle, die etwas weniger Zeit haben, bieten sich beispielsweise die Adventssonntage als Aktionstage an. Doch was kannst du machen? Du kannst deine Newsletter in dieser Kampagne als Art Türchen präsentieren, hinter dem sich jedes Mal eine neue Überraschung versteckt. Wer das Mailing öffnet, der öffnet automatisch auch das Türchen mit der besonderen Aktion. Hier bietet sich beispielsweise eine kostenlose Probestunde an, kostenfreier Versand an dem einen Tag, eine Überraschung zu jeder Bestellung oder einfach nur ein besonderer Rabatt.

  • Der große Weihnachts-Countdown

Beginne einige Zeit vor Heiligabend mit einem Countdown. Hier bietet sich zum Beispiel die letzte Woche vor dem 24. Dezember an. Du kannst jeden Tag einen neuen Rabatt anbieten oder jeden Tag ein besonderes Produkt mit einem Aktionspreis in den Fokus stellen. Den Ideen sind hierbei keine Grenzen gesetzt.

Und für noch mehr Erfolg: Weihnachtsgutscheine und Personalisierung

Gutscheine im Newsletter steigern Conversionrates, animieren Neukunden zum ersten Kauf, Bestandskunden zum erneuten Kauf und reaktivieren eingeschlafene Kunden. Wer einen Gutschein hat, der ist eher gewillt, einen Kauf zu tätigen. Und noch erfolgreicher wird der Einsatz von Gutscheinen, wenn du sie an die individuellen Empfänger anpasst. Dem Pferdefan kannst du einen Gutschein für ein Abonnement für ein Pferdemagazin zukommen lassen. Jemand, der bei dir Angelequipment bestellt, der freut sich sicher über einen Weihnachtsrabatt auf Angeln und Co. Je nach Branche, Produkt und Unternehmen kannst du deine Angebote so divers gestalten wie auch die Interessen deiner Empfänger sind.

Weihnachten steht vor der Tür, also leg am Besten direkt los mit der Planung kreativer und festlicher Kampagnen. Melde dich für die Newsletter-Strecke von Newsletter2Go an und lass dich Mailing per Mailing mit Tipps und Tricks unterstützen. Erhalte ein umfassendes Whitepaper, Cheat-Sheets zur Planung und Gestaltung und einen Weihnachtskampagnenplan zum Ausdrucken. So verpasst du mit Sicherheit keinen Anlass für eine gute Kampagne.


Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Anzeige. Sie ist in Zusammenarbeit mit Newsletter2Go entstanden. Falls du auch Interesse an einem Sponsored Post bei uns hast, kannst du hier Kontakt zu uns aufnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.