Conversion Optimierung

Webtracking: 50 Tracker keine Seltenheit

Fraunhofer SIT veröffentlicht Report zu Webtracking 2014 mit erstaunlichem Ergebnis – Verwendung von mehr als 50 Trackern keine Seltenheit.

Image courtesy of Stuart Miles
FreeDigitalPhotos.net

Datenschutz: Webtracking im Fokus

Im Kontext verschiedener Skandale, mal kleiner, mal größer, wie der NSA-Affäre oder dem WhatsApp-Kauf durch Facebook rückt auch das Webtracking immer stärker in den Fokus des Datenschutzes. Dazu hat das Fraunhofer Institut für Sichere Informationstechnik (Fraunhofer SIT) rund 1.600 Websites in Deutschland analysiert, um zu prüfen, in welchem Umfang Nutzerverhalten erfasst wird. Die Studie kann auf der Website des Fraunhofer Instituts heruntergeladen werden.

Die Untersuchung basiert unter anderem auf der Top 500-Liste der Websites in Deutschland von Alexa, der Top 100-Liste von Netcraft für Deutschland und der Liste von ivw zu Onlinenutzungsdaten. Zwecks des Reports ist, neben der Aufklärung der Verbraucher, auch die Aktualisierung und Vervollständigung der Trackingschutzliste, die das Fraunhofer SIT  herausgibt, um Verbraucher vor der Aufzeichnung entsprechender Daten zu schützen.

Keine Chance: Webtracking eines Anbieters auf 994 Domains

Gemessen wurde unter anderem, auf wie vielen Webseiten verschiedener Anbieter zu einem Zeitpunkt Tracker eingebunden waren. Diese Liste wird angeführt von folgenden Tracker Domains (inklusive Angabe der einbettenden Domains):

  1. ivwbox.de (994 einbettende Domains)
  2. doubleclick.net (780 einbettende Domains)
  3. adition.com (474 einbettende Domains)
  4. nuggad.net (417 einbettende Domains)
  5. ioam.de (394 einbettende Domains)

Nur, um das Ergebnis nochmal zu verdeutlichen: Grob gerundet und der Aussagekraft der Stichproben glaubend kann man sagen, dass rund zwei Drittel der in Deutschland beliebtesten Domains durch ivwbox.de getrackt werden – eine Zahl, die Verbraucher schockiert und Webanalysten beeindruckt.

RP-Online.de – Verfolgung durch 78 Tracker gleichzeitig

In einer weiteren Auswertung geht es um die Frage, wie viele Webtracking-Tools gleichzeitig auf einer Website aktiv sind, um die Nutzer entsprechend zu tracken. Wer nun glaubt, dass es mit einem Webanalyse- und einem Mousetracking-Tool eigentlich getan sein müsste: weit gefehlt!

Anzahl Tracker pro Domain

Anzahl genutzter Webtracking-Tools pro Domain – Quelle: Fraunhofer SIT

Die Top 25-Liste der Domains mit den meisten Webtracking-Tools enthält keine Domain, die unter 54 Webtracking-Tools verwendet. Die Top 5 stellen folgende Domains dar:

  1. rp-online.de (78 verwendete Tracker)
  2. gamezone.de (74 verwendete Tracker)
  3. hersfelder-zeitung.de (71 verwendete Tracker)
  4. az-online.de (69 verwendete Tracker)
  5. motorvision.de (69 verwendete Tracker)

Besonders interessant: Auffällig viele Domains sind die Online-Auftritte von Zeitungen, unter anderem RP Online, Hersfelder Zeitung, AZ Online, Kreiszeitung, OP Online, Weser Kurier. Fest steht: Wem die Überwachung durch derart viele Webtracking-Tools nicht geheuer ist, der verzichtet lieber auf den Besuch der angesprochenen Website.

78 Tracker – wundert euch das? Oder benötigt ihr für eure Websites auch so viele? Welche Tools nutzt ihr, um selbst Auswertungen zu fahren? Und welche Tools habt ihr eingebunden, um eventuell andere, damit verbundene Services zu nutzen?

Über Atilla Wohllebe

Atilla Wohllebe

Fokusthemen auf OnlineMarketing.de: CRM, (Web) Analytics & E-Mail Marketing. Studium: B. A. in Business Administration, M. Sc. in E-Commerce. Mitglied der Digital Analytics Association Germany. Schnittstelle zwischen Marketing & IT mit einem Herz für Analytics. Derzeit tätig im Digital Push Marketing bei OTTO (GmbH & Co KG). Vorher im Solution Consulting der netnomics GmbH.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.