Social Media Marketing

Webseiten wichtiger als Facebook Fanpages

Eine Studie fand heraus, dass das Marken-Image bei Corporate Websites einen höheren Wert als Facebook Fanpages besitzt.

Studie des Web Excellent Forums

Studie des Web Excellent Forums

In einer aktuellen Studie des Web Excellent Forums kam heraus, dass Nutzer die Firmen Webseiten für relevanter halten, als die Fanpages von Unternehmen auf Facebook. Sicherlich wirken sich Fanpages immer positiver auf die Vermarktungsstrategien von Unternehmen aus, dennoch waren die Probanden der Meinung, dass die Webseiten von Unternehmen effektiver sind wenn es darum geht, die eigenen Marke im Netz zu pushen.

An der Studie haben im Frühjahr dieses Jahres 3.638 Personen teilgenommen, die von WebXF durch ein Online-Access-Panel rekrutiert und nach Geschlecht und Alter quotiert wurden. Wie die internetworld berichtete, ergab die Studie, dass die besuchten Unternehmensseiten auf Facebook eine erkennbar positive Wirkung in Bezug auf das Markenimage hatten. Dennoch wirken sich die Visits einer Corporate Website rund ein Drittel stärker auf das Image aus, als dies bei den Facebook Fanpages der Fall ist.

Die Probanden der Studie besuchten und bewerteten entweder die Facebook Fanpage eines Unternehmens, oder die Unternehmenswebseite von einem der acht zur Verfügung gestellten Firmen des Web Excellent Forums. Bewertet wurde ausschließlich die Wirkung des Image eines Unternehmens und das Image eines weiteren Unternehmens, dass der Proband jedoch ohne eine digitale Präsenz zu sehen bekommen hat.

Die Tester bewerteten die Wirkung des Images bei Firmen die sie weder auf Facebook, noch auf der internen Unternehmens-Webseite gesehen hatten, durchschnittlich mit einer 3.0. Einen Imagegewinn von rund 10 Prozent und einer durchschnittlichen Wertung von 2,6, konnte dagegen bei den Facebook Fanpages verzeichnet werden. Am besten abgeschnitten haben Unternehmenseigene Websites, die von den Probanden besucht wurde. Hier lag die Wertung im Schnitt bei bei 2.5 – was einem Imagegewinn von rund 15 Prozent entspricht.

Mit der Studie und den daraus resultierenden Ergebnissen möchte WebXF Impulse setzen und verdeutlichen, dass es höchste Zeit wurde, Unternehmen einen Leistungsvergleich aufzuzeigen. Denn nur so können Firmen aus den unterschiedlichsten Branchen ihre Social Media Aktivitäten vergleichen und zukünftig effizienter durchführen. Michael Heine ist einer der Gründer des Web Excellent Forums und äußert sich zusammenfassend zum Ergebnis wie folgt:

Unsere Fanpage Impact Messung zeigt eine klar positive Wirkung von Facebook auf das Markenimage. Man muss aber darauf hinweisen, dass Websites stärker und deutlich differenzierter wirken. Dennoch, im Vergleich zu Websites ist Facebook überraschend effizient. Durch unseren WebXF Benchmark sehen wir außerdem, dass einige Social Media Teams einen besseren Job machen, als andere.

Die WebXF engagiert sich bereits seit 2004 im Bereich Corporate Web- und Social Media und arbeitet mit vielen Verantwortlichen aus internationalen Großunternehmen zusammen. Damit die weltweit einzigartige Benchmark Initiative für die Bewertung digitaler Kommunikationskanäle auch wissenschaftlich fundierte Ergebnisse präsentieren kann, steuern Professoren der Universität St.Gallen, der Uni Leipzig und der FU Berlin ihre fachlichen Kompetenzen und ihre Expertise bei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.