Social Media Marketing

Was Brands im Social Web falsch machen

Eine Infografik zeigt die Fehler von Brands im Social Web auf – und bietet gleichzeitig ein paar Lösungsvorschläge.

Grafik: Gerd Altmann / pixelio.de

Es passt noch nicht so richtig. Viele Brands tun sich im Social Web schwer. Vermutlich ist es für viele Marketingverantwortlche noch zu schwer, den Sinn und den richtigen Weg für eine Markenpräsenz im Social Web zu erkennen. Eine Infografik von Ubervu zeigt anhand von Daten, wo die Probleme liegen.

Ein Problem liegt sicherlich im Missverhältnis. Laut der Grafik nutzen beispielsweise 91 Prozent der Erwachsenen regelmäßig Social Media. Aber nur 22 Prozent der Unternehmen besitzen einen engagierten Social-Media-Manager. Zwischen diesen Werten klafft noch eine große Lücke, die zeigt, dass Unternehmen in diesem Punkt noch Nachholbedarf haben.

Es ist aber auch nicht so leicht, den regelmäßigen Kontakt mit den Kunden via Social Networks herzustellen. Im Schnitt interagieren pro Woche gerade mal 0,5 Prozent der Fans von Brands mit den betreffenden Unternehmen. Aber: Wundern braucht man sich darüber nicht. Schließlich reagieren laut der Grafik gerade mal 30 Prozent der Unternehmen auf Fan-Feedbacks.

Wenn als mehr als zwei Drittel der Fan-Kommentare unbeantwortet im weiten Raum des Internets verschwinden –  kann man es dann den Usern übel nehmen, dass sie sich nicht mehr in Bezug auf Kommunikation mit Unternehmen engagieren?

Es bleibt die große Aufgabe für Brands: Kommunizieren Sie mit Ihren Kunden. Nur dann kommt auch etwas zurück. Hier nun die Grafik:

 

Empfehlung Meltwater

Meltwater

Wir waren Vorreiter im Bereich Medienbeobachtung, jetzt nutzen wir Artificial Intelligence für die Datenanalyse. Mit Meltwater haben Sie einen erfahrenen Partner an Ihrer Seite, der Ihnen dabei hilft, einen Schritt voraus zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.