Video Marketing

Von blauen Hasen, schnellen Autos und Rappern im Supermarkt: Das waren die Top-Werbespots im August

YouTube bestimmt die Top 5 Werbespots des Augusts. Das Ranking liefert vielfältige Beispiele, wie gute und erfolgreiche Werbung geht.

© Christian Wiediger - Unsplash

Jeder, der sich mit Werbung beschäftigt, aber auch jeder, der dies bewusst nicht tut, weiß, dass Video Ads extrem nervig sein können. In vielen Werbespots wird platt das jeweilige Produkt beworben, im schlimmsten Fall von einer nervtötenden Melodie und sinnfreien Claims hinterlegt. Die Botschaft dahinter („Kauf mich, ich bin billig und das beste Produkt“) kommt nur in seltenen Fällen gut beim Publikum an. Doch hin und wieder gibt es Werbung, die dadurch besticht, dass sie unerwartet und um die Ecke gedacht ist oder große Emotionen weckt. Das monatlich erscheinende YouTube Leaderboard kürt mithilfe eines Algorithmus die Top Fünf der YouTube-Werbevideos und berücksichtigt dabei bezahlte und organische Aufrufe sowie die Zuschauerbindung.

Platz 5: Peta – Sei nice zu Tieren

Im Werbespot für Peta singt ein Mann mit Schnauzer im blauen Häschenkostüm:

Du bist schwer in Ordnung,

du bist super nice,

du bist schwer in Ordnung.

Jetzt sei zu Tieren endlich nice.

Im ganzen Spot kommen keine geschlachteten Tiere vor, vielmehr tanzen als Tiere und Gemüse verkleidete Menschen vor poppigen Hintergründen und einigen sich auf: „Fairtrade super, Konsum doof, samstags zum Recyclinghof. Gegen rechts, Nazis raus! Diktatoren? Irrenhaus.“

Warum genau das funktioniert, können wir auch nicht sicher sagen. Doch das Konzept, Veganismus, gleiche Rechte für alle, Kritik am Klimawandel, Plastikmüll und Atomenergie in einem Video unterzubringen, scheint aufgegangen zu sein: Der Song mit 452.158 Aufrufen auf YouTube geht auf jeden Fall ins Ohr.

Platz 4: Mazda Garage 2019 – Folge 11: Der Rekordversuch

Mazda Deutschland begeistert immer wieder mit Folgen aus der Mazda Garage. In Folge 11 versucht Rennfahrerin Cyndie Allemann mit Unterstützung ihres Teams im Mazda MX-5 NA einen Rekord aufzustellen. Ganze 14 Minuten Weltrekordversuch und Auto-Content inklusive Spannungsbogen wurden 817.282 mal aufgerufen. Unter dem Video auf YouTube sieht man übrigens, wie gelungene Kommunikation mit Followern funktioniert. Mazda Deutschland antwortet individuell auf die meisten Kommentare und streut ganz nebenbei ab und zu den eigenen Hashtag ein.


Platz 3: eBay Kleinanzeigen WG: Willst du?

Mit dem Video „Willst du?“ aus der eBay Kleinanzeigen WG wird deutlich, dass User witzigen und vor allem auch selbstironischen Content schätzen (im Video sagt Hannah zu Tommy: „Außerdem haben wir nicht so viel Zeit. Keiner guckt sich so lange Werbung für eBay Kleinanzeigen an“). Der Clip ist Werbung für eBay Kleinanzeigen, clever verpackt in einer Kurzgeschichte rund um die Bewohner einer WG. Damit und auch mit eingestreuten Insider-Referenzen wird eine junge Zielgruppe angesprochen („Sie fand die letzte Staffel Game of Cards ‚voll okay'“), die das zwölf Minuten lange Video mit 1.116.748 Aufrufen belohnt. Zum Abschluss gibt es noch einen Ausblick auf die nächste Folge, was wohl viele Zuschauer dazu verleiten wird, auf das nächste Video zu warten.

Platz 2: Samsung – Das neue Galaxy Note10 / 10+

Unter den Top 5 fällt die Video-Werbung für das neue Galaxy Note10 / 10+ deutlich aus der Reihe. „Das Powerphone“ wird ganz klassisch in 30 Sekunden beworben, von Storytelling oder selbstgeschriebenen Songs nichts zu sehen. Kurz und knackig werden die technischen Neuheiten und das Design betont, die das Produkt von der Konkurrenz abheben. Damit kommt das Video auf stolze 4.284.582 Aufrufe und den Platz 2 der Leaderboard Charts.

Platz 1: ALDI Preis Musikvideo 2019 „Der Erfinder von günstig“

„Zum Aldi Preis“ ist in dem Video auf Platz 1 alles zu haben, von frischen Lebensmitteln über den Handyvertrag bis hin zu Waschmittel. In dem als Musikvideo verpackten Werbeclip gehen alle einkaufen – natürlich bei Aldi. Nebenbei wird gerappt, was das Zeug hält. Das begeistert viele: „Das ist die einzige Werbung, die ich nicht wegklicke“, schreibt jemand in den Kommentaren. Das Video ist an eine junge Zielgruppe gerichtet, Aldi möchte sich jung und hip geben und besteht gleichzeitig auf seine Tradition („Hier hat Opa schon gespart“). Damit erlangten sie bisher immerhin 4.923.646 Aufrufe und sichern sich somit den ersten Platz der Charts im August.

Serienformate wie von eBay Kleinanzeigen oder Mazda funktionieren gut, weil sie sich bereits eine Art Fanbase aufgebaut haben, die auf den nächsten Teil wartet. Damit wird nicht direkt ein neues Produkt beworben, sondern vielmehr das Unternehmen mit etwas Positivem verknüpft. Musikvideos wie von Aldi und PETA können auch in die Hose gehen, doch diese beiden stießen auf Gefallen. Zwei der Top 5 Videos sind erstaunlich lang (über 12 Minuten), die Musikvideos liegen immerhin bei zwei Minuten. Lediglich Samsung fällt mit der Werbung für das neue Samsung Galaxy aus der Reihe, da wohl vor allem aufgrund des Hypes und des Interesses bereits bestehender Fans so oft geklickt wurde. Video-Werbung muss also besonders Folgendes sein: kreativ und auf eine Zielgruppe abgestimmt, dann spielt die Länge keine Rolle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.