Social Media Marketing

USA: zehn Milliarden $ Umsatz mit Social Media Ads

Wie ein Report prognostiziert, werden die Erlöse aus der Social Media-Werbung in Amerika bereits 2016 an die 10 Mrd. Dollar-Grenze stoßen.

Grafik: Joachim Kirchner / pixelio.de

BIA/Kelsey’s U.S. Local Media Forecast (2011-2016) ist der vollständige Name der Prognose von BIA/Kelsey.com, einer Foschungsagentur auf den Gebieten Local Media und Advertising. Die Zukunftsperspektiven der Social Advertiser sind demnach mindestens mittelfristig glänzend.

Für das Jahr 2011 stehen bereits 3,8 Mrd. US$ zu Buche, davon entfallen 840 Mio. an das lokale Segment. Nicht weniger als durchschnittlich 21% Wachstum prognostiziert die Agentur jedoch für das laufende und die kommenden Jahre bis einschließlich 2016. 4,8 Mrd. werden 2012 erwartet, 9,8 Mrd. 2016. Bemerkenswert ist, dass der Anteil lokaler Netzwerke an diesem Wert voraussichtlich gut 30% betragen wird (3,1 Mrd.US$). „Smaller businesses will learn how to better leverage multi- and micro-targeting to optimize results, while national brands will drive more traffic to individual store locations and target consumers with more personalized offers“, zitiert Clickz.com aus der Studie.

Bewertungsgrundlage für BIA/Kelsey waren dabei jegliche, für Werbeformate in sozialen Netzwerken ausgegebene Beträge, wobei die Sponsored Stories oder die Promoted Tweets bereits ein wesentlicher Teil dieser Formate sind. Besonders das verbesserte Geotargeting macht der Report als eine der wesentlichen Ursachen für den Werbeboom in sozialen Netzwerken aus. Weitere Motoren des Wachstums sind eine stetig optimierte Performance, „Richer Media“ sowie Raum für Kreativität, nicht zuletzt durch technische Innovationen. Und: entgegen anderslautenden Prognosen bleibt die Displaywerbung nach Einschätzung von BIA/Kelsey auch in näherer Zukunft wichtigstes Werbeformat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.