Social Media Marketing

US-User: Kein Vertrauen ins Facebook-Shopping

Eine Befragung US-amerikanischer Facebook-Nutzer ergab: jeder Zweite fühlt sich beim Shoppen über das soziale Netzwerk unsicher.

Shopping-Oberfläche: Payvment

Der Social Commerce ist und bleibt ein zweischneidiges Schwert: während sich Werbekampagnen über Facebook und Co. wachsender Beliebtheit erfreuen, bleibt das größte Problem nach wie vor bestehen. Wenn es zum konkreten Kauf kommen soll, sackt vielen Kunden das Herz in die Hose. Es fehlt das Vertrauen.

Von den Befragten US-Kunden gab mehr als jeder Zweite (54%) an, sich beim Shopping auf Facebook nicht sicher zu fühlen. Wie Futurebiz weiter berichtet, äußerten weitere 22 %  der Befragten zumindest Bedenken, nur 8% gaben an, sich so sicher zu fühlen wie in einem Online-Shop.

Obwohl viele Unternehmen lediglich Imagepflege betreiben und Aufmerksamkeit für die eigene Marke betreiben, ist das fehlende Vertauen natürlich nicht nur für die spezialisierten Facebook-Shops, allen voran Payvment, ein Problem. Die Nutzer haben vor allem Vorbehalte gegenüber den undurchsichtigen Rahmenbedingungen eines Kaufes über Facebook. Welche Verbindung zwischen Facebook und Shop gibt es, wie sicher ist sie? Was passiert mit meinen Daten? Unternehmen stehen vor der Herausforderung, in einem besonderen Umfeld zu agieren, das durch hohe Interaktivität und eine intime, persönliche Atmosphäre gekennzeichnet ist. Anders, als  bei der eher nüchternen Geschäftsatmosphäre der Online-Shops, ist der direkte Kundendialog hier wichtiger denn je, um Vertrauen zu erzeugen.

Die direkte Kommunikation mit dem Kunden ist also entscheidend. Neben den Möglichkeiten der direkten Kommunikation über die Shopping-App (Updates, Erklärungen, Zertifikate etc.) könnte die Zauberformel hier erneut das Konzept der Sponsored Stories sein. Im speziellen Umfeld Social Media scheint kaum etwas so vertrauenserweckend zu wirken wie die Empfehlung eines Freundes. Ein möglichst hohes Kunden-Feedback kann daher auch hier den Unterschied ausmachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.