Marketing Strategie

Überblick: Die 6 wichtigsten Veränderungen bei Google der vergangenen Wochen

In den vergangenen Wochen gab es bei Google einige maßgebliche Veränderungen. Wir haben noch einmal eine Übersicht für euch erstellt.

mjzVfzs

(c) johnnyberg / rgbstock

Der Suchmaschinenriese Google hat für das SEO in den letzten Wochen einiges verändert. Kontinuierlich führt Google mit seinen Veränderungen zu einem strategischen SEO – altmodische Taktiken verlieren mehr und mehr an Bedeutung.

Nun werden sicherlich einige von euch behaupten, dass das „taktische SEO“ sowieso bereits ausstirbt. Aber das ist nicht wahr. Um einen Überblick über die wichtigsten Veränderungen von Google zu behalten, haben wir für euch auf Basis eines Artikels bei Search Engine Watch die sechs grundlegende Neuerungen/Veränderungen der vergangenen Wochen zusammengefasst.

Hummingbird

Googles Hummingbird Algorithmus hat die Suche im großen Maße verändert. Die Such-Struktur hat sich erweitert und denkt nun mit. Die Suchmaschine erkennt jetzt, wenn man aufeinander bezogene Suchanfragen hintereinander eingibt. Wenn du also nach Bildern des Fenway Park suchst und anschließend die Frage „wer spielt dort“ eingibst, erhältst du die entsprechende Antwort (Boston Beacons). Natürlich müssen in den nächsten ein- bis zwei Jahren Feinjustierungen vorgenommen werden; der erste Schritt ist jedoch gemacht.

In-Depth-Artikel

In-Depth Artikel ist ein neues Feature von Google. In einem Statement von Google wird gesagt, dass zehn Prozent aller User sich täglich über allgemeine, grundlegende Themen informieren möchte.

in-depth-articles-obamacare

Diese Neuerung gibt euch viele Möglichkeiten, ein gutes Ranking zu erreichen. Allgemein ist dieses Feature ein interessanter und vielversprechender Schritt, um neue Ideen auszuprobieren.

Urheberschaft

Dieses Feature ist nicht neu, jedoch kann man es als neu betrachten. Denn auch mit dem Autoren-Ranking kann man sich im World Wide Web einen Namen machen. Zwar ist das Autoren-Ranking keine offizielle Messgröße von Google, jedoch wird dieses Ranking von der entsprechenden Branche durchaus ernst genommen. Denn darüber erkennt man, welcher Autor,wie oft und wie erfolgreich Veröffentlichungen verfasst hat.

„Not provided“

Eine unerfreuliche Neuerung hat Google ebenfalls eingeführt. Nun ist es nicht mehr möglich, Google-Keyword-Daten abzurufen.  Das heißt, dass ihr nicht mehr die Keyword-Daten von Usern erhaltet, die durch Google zu eurer Website gelangen. Für taktische SEO-Anstrengungen bedeutet dies, dass es nun schwerer wird, an etwaige Daten zu gelangen.

Dieses Jahr kein PageRank-Update mehr

Das PageRank ist für viele einer der wichtigsten Messgrößen für ihre Websites. In der Regel veröffentlicht Google dieses Ranking alle drei Monate. Doch seit Februar diesen Jahres wurde das PageRank nicht mehr erneuert. Das letzte Update liegt mittlerweile acht Monate her.
Matt Cutts, Googles Head of Webspam, betonte vielsagend erst vor kurzem, dass es dieses Jahr kein Update mehr geben wird. Nun gibt es viele Spekulationen darüber, ob überhaupt jemals noch ein weiterer PageRank veröffentlicht wird. Falls nicht, müssen viele Online Marketers neue Messwerte ausfindig machen. Es bleibt abzuwarten, wann – beziehungsweise ob überhaupt – etwas folgen wird….

Google+

Google+ ist allein für sich genommen kein neues Feature von Google. Jedoch haben sich die Eigenschaften des Social Media verändert. Denn nun kann man in den Suchresultaten sehen, was die User aus Google+ posten. Für Online Marketer eine tolle Möglichkeit, ihre Online-Marketingstrategien zu personalisieren und anzupassen. Des Weiteren wurde Google+ dahingehend weiterentwickelt, dass es mittlerweile eine SEO-Relevanz aufweist. Ein weiterer Grund, sein Business in Google+ anzumelden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.