Social Media Marketing

Twitter Firmenprofile in der Beta-Phase

Twitter versucht mit Google+ und Facebook gleichzuziehen und schickt die Brand-Pages in die Beta-Test-Phase!

HP Brand-Page auf Twitter

Nachdem wir im Januar über die Vermarktung von Brands über Social Networks sowie die Annäherung von Twitter an Facebook berichtet haben, erreichen uns neue Nachrichten über die Entwicklungen bei Twitter. Diese sind mit den Firmenprofilen jetzt in die Beta-Phase gestartet und wollen zukünftig Unternehmen eine bessere Plattform zur Präsentation bieten.

Zu diesem Zweck rollt Twitter gerade verbesserte Brand- und Firmen-Profile aus. Die im Dezember vergangenen Jahres angekündigte Neuerung soll Unternehmen helfen ein ansprechendes Profil anzulegen und professioneller vermarkten zu können. Immerhin sagen 35% aller Nutzer, dass Sie einen kurzen Tweet oder ein Update auf Facebook gängigen Methoden wie dem E-Mail-Marketing vorziehen.

In einem Interview mit Marshable erklärt Twitter, dass die Unternehmens-Profile zunächst nur Werbe-Partnern zur Verfügung stehen wird, aber auch Charity-Unternehmen und Magazinen.

Momentan befindet sich das neue Roll-Up in der Testphase, zu welcher nur 21 Partner, darunter Disney, Coca Cola und HP eingeladen sind.

Obwohl Marken mit Beta-Test-Profil die Möglichkeit haben Banner hochzuladen und Tweets an der Timeline anzupinnen, muss die Funktionalität in diesen Bereichen noch verbessert werden, bevor der Service auch kleineren Brands zugänglich gemacht werden wird.

Schön umgesetzt haben den Service vor allen Dingen HP und Intel hosted. Diese richteten während der Consumer Electronics im Januar einen Stream für ein Konzert über Ihre Twitter-Seite ein und ließen so auch Nicht-Messebesucher an dem Event teilhaben.

Rob Pietsch von Twitter freut sich über die kreative Nutzung von HP und hofft mit den Brand-Pages mittelfristig eine echte Informationsseite mit Nutzer-Mehrwert schaffen zu können. Video-Streams auf Brand-Pages könnten hier einer der absoluten Highlights werden.

Auch für die Unternehmen sollen die Brand-Pages einen deutlichen Vorteil im Vergleich mit anderen Netzwerken bieten und eine neue (bessere?) Art der Interaktion mit Kunden und Fans fördern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.