Social Media Marketing

Twitter: Download-Tool für die eigene Chronik

Die Nutzer des Mikrobloggingdienstes sollen bald die Möglichkeit haben, sich ein vollständiges eigenes Archiv herunterzuladen.

Logo: Twitter

Der Zeitpunkt ist noch nicht exakt terminiert, aber Twitter plant offenbar, seinen Nutzern ein Download-Tool für den Export aller jemals verfassten Tweets zur Verfügung zu stellen. Dies verriet CEO Dick Costolo der New York Times.

Twitter reagiert mit dem Schritt auf eine steigende Nachfrage nach Möglichkeiten der Sammlung und Archivierung. Bisher ist es Nutzern lediglich möglich, auf einige Tausend ihrer Tweets zuzugreifen und eine vollständige Übersicht (auch fremder Tweets) bieten bisher nur Drittanbieter – meist gegen Gebühr, an. Zudem haben andere soziale Netzwerke, allen voran Facebook mit seinen Notifications, bereits eine derartige Funktion in ihren Service integriert.

Costolo betont jedoch, dass es im Rahmen der zukünftigen Lösung keinerlei Möglichkeiten gäbe, gesammelte Mitteilungen anderer einzusehen. Zdnet verweist in diesem Zusammenhang ergänzend auf einen laufenden Prozess gegen Occupy Wallstreet in New York: Twitter weigerte sich im Zuge der Anhörungen, die vollständigen Archive mit den Posts der Beklagten herauszugeben. Die Nutzungsbedingungen seien in dem Punkt eindeutig und sichern dem Nutzer jegliche Rechte an übermitteltem Content zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.