Social Media Marketing

Twitter: B2B Entscheider zwitschern lieber unter sich

Aktuelle Leadtail Studie zeigt: B2B Entscheider nutzen Twitter lieber klassisch als mobile – und betreiben vor allem Reputation Management.

Foto: Leadtail

Wie Marketing Experten Twitter nutzen, haben wir euch bereits vorgestellt. Jetzt ist Leadtail, Herausgeber der Studie „B2B Social Marketing Report: Marketing Executives“, in seinem neuesten Bericht „Social Insights Report: How B2B Marketers Engage on Twitter“ der Frage nachgegangen, was B2B Entscheider so zwitschern. Untersucht wurden 500 Accounts nordamerikanischer Führungskräfte, insgesamt 113.039 Tweets sowie über eine Millionen Follower im Zeitraum vom 1. Juni bis 31. August 2013.

62% der B2B Entscheider setzen auf Fachmedien, nur 11% auf User Content

Im Ergebnis zeigt sich zunächst, dass Werbungtreibende im B2B-Bereich vor allem eines vermarkten: ihre Skills, Expertise und mit wem sie vernetzt sind. Sie greifen vorwiegend auf Branchen/Industrie Medien zurück und weniger auf Mainstream Medien, um immer auf dem neuesten Stand zu sein. Betrachtet man die Zahlen, dann ist das Verhältnis der Nutzung von Content-Quellen bei B2B Entscheidern genau umgekehrt zum Nutzungsverhalten von Marketing Managern. Diese nutzen als Content-Quellen zu 44% „Mainstream“ Medien, 32% Branchen Medien und zu 21% User Generated Content. Entscheider und Führungskräfte vertrauen mit einer Mehrheit von 62% auf Branchen Medien und nur zu je 25% auf Mainstream sowie 11% auf User Content in Social Media.

Content Quellen in Social Media

Welche Content-Quellen werden konkret genutzt? Im Bereich der Industrie/Branchen-Medien stehen ganz oben auf der Liste Portale wie Mashable, Business Insider, MarketingProfs oder TechCrunch. Hier muss dazu gesagt werden, dass in der Studie keine granulare Segmentierung nach Fachgebieten vorgenommen wurde. Man bekommt insgesamt aber einen guten Überblick der relevanten Branchen-Medien, die bei B2Bs hoch im Kurs stehen.

Die „Mainstream“-Quellen, die B2B Vermarkter gern nutzen sind neben Forbes an der Spitze unter anderem die Huffington Post, die kürzlich ihr Debüt in Deutschland feierte, sowie HBR Blogs oder die New York Times.

Old School statt Mobile: B2Bs twittern direkt oder über Tweet Button

Bei der Nutzung von Social Media offenbarten sich in der Studie ebenfalls ein paar Unterschiede zwischen B2B Entscheidern und Marketing „Executives“. Außer Twitter nutzen Entscheider vor allem Linkedin, Instagram und Foursquare. Wichtig für die Nutzung ist die crossmediale Vernetzung der Posts und Tweets untereinander. Recht weit abgeschlagen, noch hinter Paper.li findet sich Facebook. Wenig relevant für Entscheider sind Netzwerke wie Spotify und Tumblr mit jeweils nur einem Prozent.

Beim Teilen von Content zeigen sich B2Bs erstaunlich konservativ. Wer hier wie bei den Marketing Managern eine Dominanz von Mobile erwartet irrt: Beliebt ist der direkte Weg über Twitter.com (80%) oder der Tweet Button auf den jeweiligen Homepages (76%). Die mobile Nutzung ist nur bei der Hälfte der Befragten beliebt, Social Media Management Tools wie Tweetdeck werden nur von rund 18% der Teilnehmer der Studie genutzt.

Empfehlung Meltwater

Meltwater

Wir waren Vorreiter im Bereich Medienbeobachtung, jetzt nutzen wir Artificial Intelligence für die Datenanalyse. Mit Meltwater haben Sie einen erfahrenen Partner an Ihrer Seite, der Ihnen dabei hilft, einen Schritt voraus zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.